Mehr Einkaufserlebnis dank Mixed-Reality-Technologie

Den Anfang im neuen Terrain mit dem klangvollen Namen Augmented Reality machte unter anderem die sogenannte Google Glass-Brille. Nach dem offiziellen Marktstart 2014 wurde Anfang 2015 der Verkauf allerdings schon wieder eingestellt und Google-Finanzvorstand Patrick Pichette bezeichnete Google Glass als einen Flop, der die Erwartungen nicht erfüllen konnte. Dennoch war dies der Startschuss für zahlreiche weitere neue Entwicklungen zur Verschmelzung der realen mit der digitalen Welt.Besonders im gerade zurückliegenden Weihnachtsgeschäft fanden sich auf dem Gabentisch der digital affinen Kundenklientel bevorzugt sogenannte VR (Virtual Reality)-Brillen wie die PlayStation VR, HTC Vive oder auch Oculus Rift. Was aber unterscheidet Augmented von Virtual Reality?

Als Android-App: zum Google Play-Store

Printausgabe bestellen