Endlich wieder Zeit für den Kunden

Schaut man sich die Zeitfresser im Store an, dann wird schnell klar, dass Intransparenz bei den Artikelbeständen und vor allem auf der kleinsten Ebene der Artikel der „Casus knaxus“ ist. Nicht zu wissen, welche Artikel wo sind, löst immer wieder eine physische Suche aus. Dazu kommen ein aufwändiger manueller Wareneingang und eine händische Inventur, die viel Zeit in Anspruch nehmen. Ziel muss es also sein, das Verkaufspersonal von der Orientierungslosigkeit zu befreien und einen Echtzeitblick auf die Bestände zuzulassen. Mobile Anwendungen in Echtzeit auf Tablet-PCs erlauben dem Filial-Personal, sofort Auskunft geben zu können: „Ja, wir haben diesen Rock noch in Ihrer Größe vorrätig.“ Die Kundin wird für diese Aussage weder von der Verkäuferin stehen gelassen, weil diese ins Lager laufen muss, um nachzusehen, noch muss sie auf eine Antwort lange warten. Sie wird prompt bedient. So kennt sie es von einer normalen Artikelverfügbarkeitsab-frage beim Shoppen im Internet ja auch. Die Chance auf Cross-Selling wird optimal genutzt. Die Verkäuferin ist zusätzlich in der Lage, in Sekundenschnelle Artikel für den Kunden unmittelbar zu reservieren und zu bestellen (Click&Reserve, Click&Collect). Der Tablet-PC wird also zum effizienten Verkaufstool, das Kompetenz in Beratung und Service vermittelt. Die Mitarbeiterin ist zufrieden, weil sie schwerpunktmäßig der Tätigkeit nachgeht, für die sie eingestellt wurde.

Als iPad-App: zum iTunes-Store

Als Android-App: zum Google Play-Store

Printausgabe bestellen