POS kompakt https://www.pos-kompakt.net de_DE POS kompakt Sun, 09 May 2021 08:38:52 +0200 Sun, 09 May 2021 08:38:52 +0200 TYPO3 EXT:news news-660 Tue, 04 May 2021 09:09:56 +0200 MARC O’POLO investiert in die Zukunft: Spatenstich für neues Bürogebäude am Unternehmensstandort Stephanskirchen https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/marc-o-polo-investiert-in-die-zukunft-spatenstich-fuer-neues-buerogebaeude-am-unternehmensstandort-s.html MARC O’POLO blickt positiv in die Zukunft und stellt die Weichen für weiteres Wachstum. Dafür erweitert das Modelabel seinen Firmenstandort in Stephanskirchen um ein neues Bürogebäude. Auf 3.500 Quadratmetern entsteht das dreigeschossige „House of Product“, das mit 2.500 Quadratmetern Bürofläche ganz im Sinne der Unternehmensphilosophie das Thema Nachhaltigkeit berücksichtigt. Alle Abteilungen rund um Design und Produktentwicklung finden in dem Gebäude ihr neues Zuhause. Die rund 1.000 Quadratmeter große Tiefgarage bietet ausreichend Parkplätze für Autos und Fahrräder. Mit dem traditionellen Spatenstich erfolgt der Baubeginn.

„Das ‚House of Product‘ ist ein wichtiger Meilenstein in unserer erfolgreichen Unternehmensgeschichte. Wir wollen nachhaltig wachsen und das neue Gebäude ist ein weiterer Baustein“, so Maximilian Böck, Co-CEO der MARC O’POLO AG. „Dank modernster, lichtdurchfluteter Architektur und innovativer Arbeitsplatzkonzepte schaffen wir für unsere Mitarbeiter ideale Rahmenbedingungen zur Unterstützung von Kreativität und Inspiration bei der Entwicklung unserer Kollektionen. Wir ermöglichen eine zentrale Bündelung von Kompetenzen und unterstützen verkürzte Abstimmungswege. Gleichzeitig erhalten wir damit mehr Platz an unserem bestehenden Campus, um weiterhin allen Abteilungen ein optimales Arbeitsambiente bieten zu können.“

Entworfen wurde das „House of Product“ von Steidle Architekten München. Bezugsfertig soll es im Herbst 2022 sein. Großer Fokus liegt auf dem Thema Nachhaltigkeit. Das Gebäude wird mit einer Photovoltaik-Anlage und einem Heiz-/Kühlsystem mit einer Grundwasserpumpe ausgestattet. Zudem werden ergänzend zu den am Campus bestehenden weitere E-Ladestationen für Elektrofahrzeuge in der Tiefgarage eingerichtet. Bei der Beschaffung achtet MARC O’POLO auf möglichst nachhaltigen Materialien (u.a. Recyclingstoffe) sowie bei den Gewerken setzt das Unternehmen auf regionale Anbieter.

ÜBER MARC O’POLO

MARC O’POLO steht für gehobene, zeitgemäße Premium Modern Casual Wear. Die Vorliebe für natürliche Materialien, hochwertige Qualitäten und besondere Details zeichnen den individuellen Stil der Premiummarke mit skandinavischen Wurzeln aus – ganz im Sinne der Philosophie ihrer Gründer: Die Freiheit, sich selbst treu zu bleiben. Mit diesem Anspruch ist MARC O’POLO zu einer der international führenden Marken in ihrem Segment geworden.

1967 in Stockholm gegründet, umfasst die MARC O’POLO Welt heute die eigenständigen Kollektionen MARC O’POLO Modern Casual, MARC O’POLO DENIM, MARC O’POLO Pure, MARC O’POLO Shoes und MARC O’POLO Accessories sowie die Lizenzen Bodywear, Beachwear, Eyewear, Home, Junior und Legwear.

Der Hauptsitz der MARC O’POLO AG befindet sich südlich von München in Stephanskirchen. Von dort werden national und international rund 2.000 Handels- und Franchisepartner sowie eigene Stores beliefert. MARC O’POLO ist in 37 Ländern erhältlich, darunter in Deutschland, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Finnland, Norwegen, Irland, Frankreich sowie in China, Polen, Russland und im osteuropäischen Raum. Zudem werden die MARC O’POLO Kollektionen über eigene Online Shops in 22 Ländern angeboten.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen
news-659 Tue, 04 May 2021 08:59:43 +0200 AICHINGER AI-amLight: neues Lichtsystem erhöht Umsatz und reduziert Food Waste https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/aichinger-ai-amlight-neues-lichtsystem-erhoeht-umsatz-und-reduziert-food-waste.html AICHINGER, Multispezialist für Fresh-Food-Erlebniswelten, bietet mit AI-amLight ein Lichtsystem an, das nahezu unsichtbar in die Kühltheke integriert ist und bei dem Farbe, Helligkeit und Intensität segmentweise mit einem Bedienpanel oder über die digitale Preisauszeichnung von Shop-IQ gesteuert werden. Mit der bislang einzigartigen digitalen Lösung werden die frischen Lebensmittel noch verkaufsfördernder inszeniert, die Flexibilität bei der Belegung erhöht und der Food Waste reduziert. AI-amLight wird zunächst für die Kühltheke SIRIUS®3 angeboten. AICHINGER Kühltheken mit integriertem AICHINGER Lichtsystem LED18 können zudem mit AI-amLight nachgerüstet werden.

Die Frische von Lebensmitteln in Kühltheken wird positiv unterstützt, wenn die Lichtintensität in oder über der Kühltheke höher als die umgebende Grundbeleuchtung ist. Ideal ist eine in die Kühltheke integrierte LED-Beleuchtung. Diese emittiert wenig IR- und UV-Strahlung, zudem entsteht an der Lichtaustrittsquelle keine Wärme. Dies vermeidet die unerwünschte Austrocknung der Oberflächen der Produkte und die Gefahr von Verkeimung. Beides reduziert den Food Waste. Die LEDs arbeiten in der kühlen Umgebung besonders energieeffizient und sind sehr langlebig.

AICHINGER ersetzt das bislang bereits angebotene integrierte Lichtsystem LED18 durch AI-amLight. Mit dem an der Rückseite der Theke angebrachten Bedienpanel werden segmentweise (30 cm) Farbe, Intensität und Helligkeit der LEDs individuell eingestellt. Die von Lichtexperten vorgenommene Grundeinstellungen für Fisch, Fleisch- und Wurstwaren, Käse und Backwaren erleichtern die individuelle Anpassung.

Zudem bietet AICHINGER zusammen mit Shop-IQ, dem Spezialisten in der AICHINGER Gruppe für digitales PoS-Marketing, eine smarte Lösung für die digitale Preisauszeichnung an. Bei der webbasierten Lösung von Shop-IQ werden die Informationen zur Preisauszeichnung mit den Parametern zur Beleuchtung ergänzt. Damit ist vor allem bei Betriebsstrukturen mit hohem Filialisierungsgrad und vielen Teilzeitbeschäftigen garantiert, dass die Thekenauslage stets optimal und gleichbleibend wiederkehrend bestückt wird.

Die segmentweise Steuerung ermöglicht es zudem, die Kühltheke für Aktionen oder frequenz- und saisongesteuert flexibel mit verschiedenen Warengruppen zu bestücken – bei optimaler Warenausleuchtung. Dadurch wird die Auslagefläche optimal genutzt und es entstehen keine zusätzlichen Investitions- und Betriebskosten für zusätzliche Kühlmöbel.

Durch die wechselnde Ausleuchtung der Thekenauslage wird die Produktvielfalt betont, Aktionen und Spezialitäten werden optimal inszeniert. Wird für eine Wurst- und Fleischtheke eine warmweiße Beleuchtung mit 1.800 K empfohlen, so kann nun mit AI-amLight segmentweise frisches Hackfleisch mit maximalem Rotanteil beleuchtet werden, während bei hellen Fleisch- und Wurstwaren oder Geflügel ein stärkerer Gelbanteil ausgesendet wird. Auch in der Käsetheke lassen sich die Käsesorten differenzierter präsentieren: ein hoher Gelbanteil für gereifte Käsesorten, ein höherer Weißanteil bei Ziegen- und Frischkäse. Ideal ist AI-amLight in der Fischtheke. Während Weißfisch mit neutralweißer oder kaltweißer Lichtfarbe bis 5.000 K ausgeleuchtet werden kann, können Thunfisch, Lachs oder Langusten mit Licht mit hohem Rotanteil optimal in Szene gesetzt werden.

AICHINGER – The Best for Fresh Food on Stage

AICHINGER ist einer der führenden Anbieter für kreatives Shop-Design und innovative Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Als Multispezialist schafft AICHINGER emotionale Fresh-Food-Erlebniswelten, die Einkauf und Genuss verbinden. Multispezialist bedeutet: Kompetenzbündelung der Bereiche Ladenbau/Kühlmöbel, Lichtdesign und - konzepte von we-shoplight, Edelstahlmöbel von birkenstahl sowie digitale Lösungen für POS-Marketing und Filialmanagement von Shop-IQ. Das AICHINGER-Versprechen: „Erfolg lässt sich einrichten – analog und digital.“

]]>
Ladenbau und Design Praxis und Technik
news-658 Mon, 26 Apr 2021 13:50:46 +0200 Gewinner beim Innovationspreis Wellpappe 2021 - DS Smith bringt für Ritter Sport Urlaubsfeeling an den POS https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/gewinner-beim-innovationspreis-wellpappe-2021-ds-smith-bringt-fuer-ritter-sport-urlaubsfeeling-an-de.html DS Smith ist dreifacher Gewinner des Innovationspreises Wellpappe 2021. Eine der prämierten Entwicklungen ist die aufmerksamkeitsstarke ‚Fernweh-Promotion‘ für Ritter Sport. Die Großplatzierung aus 100 % Wellpappe greift perfekt das Thema der Kampagne auf und zieht schon von Weitem die Blicke der Shopper auf sich. Mit der „Fernweh-Promotion“ hat Ritter Sport Fans seiner beliebten Schokoladenquadrate auf einen süßen Urlaubstrip zu den Traumzielen Hawaii, Costa Rica und Marokko entführt. Im Handel promotet wurden die drei neuen Saisonsorten „Hula Hula“, „Buenos Días“ und „Marhaba“ mit einer aufmerksamkeitsstarken Großplatzierung von DS Smith. Der außergewöhnliche 3-D-Effekt des Displays mit seinen exotischen Blumen-, Früchten- und Tierelementen ließ die Shopper das Flair fremder Kulturen auf der Verkaufsfläche hautnah erleben. Als Einkaufserlebnis der besonderen Art animierte die hochwertig im Offset- und Digitaldruck bedruckte Platzierung jeden Schokoladenfreund, die unter dem Bogen präsentierten Produkte zu kaufen und sich seinen favorisierten Urlaubsmoment mit nach Hause zu nehmen. Für die gleichsam originelle wie identitätsstarke Großplatzierung wurde DS Smith nun beim diesjährigen Innovationspreis Wellpappe mit einem Award in der Kategorie Display belohnt.

Einfach mal dem Alltag entfliehen und sich eine Auszeit gönnen – ohne dafür verreisen zu müssen? Ritter Sport machte das mit den exotischen Schokokreationen seiner Fernweh-Promotion möglich. Maximale Aufmerksamkeit im Handel verschaffte der Sonderpromotion eine von DS Smith (Umsetzung), hempfprigge* (Konzept & Design)  und PPS. Digital Printing (Prototyp)  entwickelte Großplatzierung aus Wellpappe. Das innovative Display, das unter seinem Bogen Platz für vier 1/4-Paletten bot, zog schon von weitem die Blicke der Shopper auf sich. Ob „Hula Hula – Kokoswaffel“, „Buenos Días – Weisse Mango Maracuja“ oder „Marhaba – Joghurt Honig Nuss“: dank der prominent auf dem Bogen platzierten Tafeln im XXL-Format konnten Schokofans sofort erkennen, mit welchen neuen Sorten sie Urlaubsfeeling in die heimischen vier Wände holen konnten.

Gleichzeitig griff die Großplatzierung perfekt das Thema der Kampagne, Fernweh, auf. Emotionale Blickfänger wie ein Surfbrett, exotische Blumen und Tiere im Look and Feel des Verpackungsdesigns weckten Sehnsucht nach Reisen in fremde Länder. Die vor und hinter den Bogen angebrachten Wellpappelemente, die in verschiedene Richtungen aus der Platzierung herausragten, ließen auf der Verkaufsfläche einen beeindruckenden 3-D-Effekt entstehen. Shopper fühlten sich dank der Anordnung und hochwertigen Druckbilder inmitten eines subtropischen Paradieses. Die werbewirksame Platzierung brachte damit die Ritter Sport Kampagne „Knick & weg: Einfach kurz Urlaub!“ gekonnt an den Point of Sale und zahlte optimal auf die Marke ein: für ein einzigartiges Einkauferlebnis und hohe Abverkäufe im Handel.

Ganz im Sinne der neuen DS Smith Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig.“ besteht die Ritter Sport „Fernweh-Promotion“ vollständig aus Wellpappe und kann somit am Ende ihres Einsatzes im Handel einfach über den Recyclingkreislauf wiederverwertet werden.

Über DS Smith

DS Smith ist einer der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger, faserbasierter Verpackungen, mit Aktivitäten in den Bereichen Recycling und Papierherstellung. Das Unternehmen spielt eine zentrale Rolle in der Wertschöpfungskette verschiedener Sektoren, darunter E-Commerce, Fast Moving Consumer Goods (FMCG) und die produzierende Industrie.

Mit dem Unternehmenszweck „Verpackungen für eine sich wandelnde Welt neu zu definieren“ und seiner Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig.“ hat sich DS Smith das Ziel gesetzt, den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft anzuführen. Das Unternehmen liefert seinen Kunden und der Gesellschaft Kreislauf-Lösungen, ersetzt bedenkliche Kunststoffe, treibt die Reduzierung von CO2-Emissionen in den Lieferketten voran und bietet innovative Recyclinglösungen an. Die Designkompetenz, die Innovationsstrategie und das maßgeschneiderte "Box-to-Box in 14 Tagen"-Modell stehen dabei im Mittelpunkt.

DS Smith hat seinen Hauptsitz in London und ist im FTSE 100 gelistet. Das Unternehmen ist in 34 Ländern tätig, beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter und ist ein strategischer Partner der Ellen MacArthur Foundation. Die langjährige Erfahrung geht dabei auf ein Verpackungsunternehmen zurück, das von der Familie Smith in den 1940er-Jahren gegründet wurde.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Packaging und Displays
news-657 Tue, 20 Apr 2021 09:12:02 +0200 Die Bütema AG beruft Lutz Hollmann-Raabe in den Vorstand https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/die-buetema-ag-beruft-lutz-hollmann-raabe-in-den-vorstand.html Seit dem 01.04.2021 ist Lutz Hollmann-Raabe neuer Mit-Vorstand der Bütema AG. Er teilt sich den Posten mit Dirk Frintrop. Lutz Hollmann-Raabe übernimmt damit die Verantwortung für die Bereiche Vertrieb, Marketing und Professional Service Hardware und bekleidet ab sofort die Titel des Chief Operations Officer (COO) und Chief Sales Officer (CSO). Dirk Frintrop zeichnet sich als Chief Executive Officer (CEO) weiterhin für den Bereich Entwicklung verantwortlich.

Die zusätzliche Position im Vorstand wurde geschaffen, da die Bütema AG in den letzten Jahren stetig gewachsen ist. Die sehr zufriedenstellende Entwicklung bedarf jedoch einer Verstärkung im C-Level um den steigenden Herausforderungen gerecht zu werden.

Lutz Hollmann-Raabe ist seit Juli 2018 Sales Director bei er Bütema AG. Davor bekleidete er führende Positionen im In- und Ausland bei Unternehmen mit Schwerpunkt Ladenbau.

Die Bütema AG mit Sitz in Bietigheim-Bissingen erstellt Software, Prozesse und Workflows für die Emotionalisierung, Beratung und optimale Abwicklung der Shopping Erlebnisse im Einzelhandel. Dabei steht das perfekte Erlebnis des Konsumenten und eine bestmögliche Integration in moderne Omnichannel Umgebungen genauso im Mittelpunkt wie die Bereitstellung aller relevanten Produktinformationen im Backend. Auf diese Art erreicht Bütema ein zeitgemäßes Einkaufserlebnis für Konsumenten genauso wie optimal zugeschnittene Filialprozesse zur Verbesserung von Frequenz, Bon-Umsatz und Warenwirtschaft.

]]>
IT und Multimedia Personalien
news-656 Mon, 19 Apr 2021 09:21:00 +0200 DS Smith investiert zweistelligen Millionenbetrag in Werksausbau in Arnstadt https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/ds-smith-investiert-zweistelligen-millionenbetrag-in-werksausbau-in-arnstadt.html Mit einer Investitionssumme von 16,7 Millionen Euro, die Teil der normalen Gesamtinvestitionen des DS Smith Konzerns ist, erweitert und modernisiert DS Smith, einer der weltweit führenden Hersteller von kreislauffähigen Verpackungen aus Wellpappe, seinen traditionsreichen Standort im thüringischen Arnstadt. Mit dem kürzlich erfolgten, symbolischen Spatenstich, beginnen die Bauarbeiten zur Erneuerung und Erweiterung des Werks, die bei laufender Produktion erfolgen und die kommenden 12 Monaten umfassen werden.

Uwe Väth, Managing Director DS Smith Packaging für Deutschland und die Schweiz: „Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Ausbau unseres Werkes in Thüringen unser Angebot für unsere Kunden aus den Bereichen E-Commerce und Fast Moving Consumer Goods deutlich erweitern können. In beiden Bereichen verzeichnen wir seit längerem ein stetiges Wachstum, das vor allem im vergangenen Jahr auch durch die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf das Kaufverhalten unterstützt wurde. Alle Prognosen sowie unsere eigenen Marktbefragungen deuten darauf hin, dass der Onlinehandel auch in Zukunft weiter wachsen wird. Mit unseren innovativen, materialoptimierten Verpackungen aus 100 % recyclingfähiger Wellpappe bieten wir unseren Kunden genau die nachhaltigen Produkte, die auch von Endkonsumenten zunehmend bevorzugt werden.“

Jürgen Prinz, Cluster Director Conventional North bei DS Smith Packaging: „Das Werk Arnstadt ist einer der traditionsreichsten Standorte der Verpackungsindustrie in Deutschland. Vor gut 90 Jahren wurde hier die erste Wellpappe produziert. Mit dem Investment stärken wir die Zukunftsfähigkeit des Standorts und steigern Qualität und Lieferzuverlässigkeit der hergestellten Produkte. Das ist ein klares Commitment gegenüber unseren Kunden und unseren Mitarbeitern, die unser wichtigstes Kapital sind, um auch in Zukunft weiterhin erfolgreich zu sein. Mittelfristig werden wir hier nicht nur die wachsende Nachfrage unserer Kunden bedienen können, sondern auch neue Arbeitsplätze schaffen. Aktuell sind wir für das Ausbildungsjahr 2021 auf der Suche nach 6 Auszubildenden, um uns im Bereich der Produktion zu verstärken.“  

Im Sinne der neuen Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig.“ von DS Smith werden durch die Investition in das Arnstädter Werk auch der Energieverbrauch sowie die entstehenden Papierabfälle signifikant reduziert. So werden im Vergleich zur bisherigen Wellpappenanlage 154 t CO2 pro Jahr eingespart. In einem ersten Bauabschnitt wird im Laufe des Jahres 2021 eine bestehende Halle erweitert und mit einer Wellpappenanlage der neuesten Generation versehen. Die neue Anlage wird eine höhere Arbeitsbreite haben und so eine bessere Papierausnutzung, eine höhere Geschwindigkeit und optimierte Performance  bieten. Zudem verfügt die Maschine über die aktuellsten Sicherheitsstandards und unterstreicht somit den hohen Fokus auf Arbeitssicherheit. Im zweiten Schritt erfolgt die Automatisierung des internen Transports durch zwei neue, automatisierte Fördersysteme. Darüber hinaus erhält das Werk ein weiteres Zwischenlager, das bis zum Frühjahr 2022 fertiggestellt werden soll.

Das DS Smith Werk in Arnstadt ist vor allem auf innovative Verpackungslösungen für die Bereiche E-Commerce und FMCG spezialisiert. Ein Großteil der Kunden kommt aus einem Umkreis von 150 km um das Werk, das äußerst verkehrsgünstig in Nähe des Erfurter Autobahnkreuzes und in unmittelbarer Nähe zu Standorten einiger der erfolgreichsten Online-Händler gelegen ist. Mit dieser Investition in die Zukunftsfähigkeit des Standortes werden die Weichen für weiteres Wachstum gestellt.

Über DS Smith

DS Smith ist einer der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger, faserbasierter Verpackungen, mit Aktivitäten in den Bereichen Recycling und Papierherstellung. Das Unternehmen spielt eine zentrale Rolle in der Wertschöpfungskette verschiedener Sektoren, darunter E-Commerce, Fast Moving Consumer Goods (FMCG) und die produzierende Industrie. Mit dem Unternehmenszweck „Verpackungen für eine sich wandelnde Welt neu zu definieren“ und seiner Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig.“ hat sich DS Smith das Ziel gesetzt, den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft anzuführen. Das Unternehmen liefert seinen Kunden und der Gesellschaft Kreislauf-Lösungen, ersetzt bedenkliche Kunststoffe, treibt die Reduzierung von CO2-Emissionen in den Lieferketten voran und bietet innovative Recyclinglösungen an. Die Designkompetenz, die Innovationsstrategie und das maßgeschneiderte "Box-to-Box in 14 Tagen"-Modell stehen dabei im Mittelpunkt. DS Smith hat seinen Hauptsitz in London und ist im FTSE 100 gelistet. Das Unternehmen ist in 34 Ländern tätig, beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter und ist ein strategischer Partner der Ellen MacArthur Foundation. Die langjährige Erfahrung geht dabei auf ein Verpackungsunternehmen zurück, das von der Familie Smith in den 1940er-Jahren gegründet wurde

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Packaging und Displays
news-655 Tue, 06 Apr 2021 13:48:54 +0200 Schwitzke gestaltet Store-Konzept für Premium-Marke XYZ in Belgrad https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/schwitzke-gestaltet-store-konzept-fuer-premium-marke-xyz-in-belgrad.html Die Schwitzke & Partner GmbH hat für die slowenische Modemarke XYZ den 1.500 m² Flagship Store im größten serbischen Shoppingcenter Galerija Belgrade Waterfront in Belgrad konzipiert. Die 2007 gegründete Marke gehört zur Sportina Gruppe, die der größte Multibrand-Retailer in Südosteuropa ist. Eingebettet zwischen Luxushotel und modern gestalteter Uferpromenade an der Donau befindet sich das Einkaufszentrum im gleichnamigen Städtebauprojekt „Belgrade Waterfront“. Den hohen Ansprüchen des Luxus-Immobilienprojekts angemessen hat Schwitzke & Partner GmbH unter Leitung von Tina Jokisch das bereits entwickelte Storekonzept auf den Standort übertragen und im Sinne der Marke XYZ emotional aufgeladen. Neben Servicebereichen wie großzügig geschnitten Umkleiden und einem exklusiven VIP Room, bietet der Flagshipstore den Kunden zahlreiche Sitzmöglichkeiten sowie eine Kaffeebar.

Als besonderes Designmerkmal des Stores, das zudem in allen XYZ Stores vertreten ist, gilt ein Catwalk, der im Mittelpunkt der Ladenfläche steht und das umfangreiche Warenangebot für Damen und Herren in Szene setzt. Zeitlose Materialen und saisonal bespielbare Flächen sowie strategisch gut platzierte Screens, die Fashionshows der Marke abspielen, bieten Kunden ein visuell attraktives und inspirierendes Einkaufserlebnis.

„Der XYZ Flagship Store ist durch seine Location ein besonderer und bedeutender Standort für die Sportina Gruppe. Der Store bringt auf den Punkt, was wir schon seit über 12 Jahren gemeinsam mit dem Kunden für die Marke visioniert haben“, erklärt Tina Jokisch, Geschäftsführerin Schwitzke & Partner GmbH. „Es ist immer wieder eine Freude Bahtijar Bajrović, den Gründer und CEO der Sportina Gruppe, bei der Weiterentwicklung seiner Marke unterstützen zu können. Wir freuen uns über das Vertrauen in unsere Arbeit und wünschen viel Erfolg bei der Eröffnung“, so Jokisch weiter.

Über die Schwitzke Gruppe

Die Düsseldorfer Unternehmensgruppe zählt international zu den führenden Dienstleistern für die Gestaltung und Realisierung von Projekten in den Bereichen Marke, Erlebnis und Architektur. Schwitzke kreiert einzigartige Persönlichkeiten, baut lebendige Quartiere und urbane Lieblingsorte für die Bedürfnisse von Menschen: vom analogen oder digitalen Store bis zum Shoppingcenter, vom Büro bis zum Restaurant oder Hotel. Dabei betreut die Unternehmensgruppe den gesamten Prozess, um Marken emotional und mit allen Sinnen erlebbar zu machen sowie Projekte termin- und kostengerecht in höchster Qualität umzusetzen. Angefangen bei der strategischen Beratung über die Designentwicklung und Kommunikation ganzheitlicher Markenräume bis hin zum professionellen Um- und Ausbau, ganz gleich welcher Komplexität und Größe. Mit gut 200 Mitarbeitern ist das mehrfach ausgezeichnete Unternehmen an den Standorten Düsseldorf, Berlin, Krakau und Paris vertreten.

]]>
Ladenbau und Design
news-654 Mon, 29 Mar 2021 09:20:43 +0200 Greiner Packaging entwickelt innovative Nachfüll-Lösung, die für Kunststoff-Einsparungen sorgt https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/greiner-packaging-entwickelt-innovative-nachfuell-loesung-die-fuer-kunststoff-einsparungen-sorgt.html Mit einer nachhaltigen Nachfüll-Packung, zum Beispiel für Haushaltsreiniger in Sprühflaschen, bietet Greiner Packaging nun eine ebenso clevere, wie umweltfreundliche Lösung: Eine Nachfüll-Flasche zur Mehrfach-Dosierung, die vier herkömmliche Sprühflaschen und -aufsätze ersetzt. Einfacher und günstiger kann man Plastikmüll nicht einsparen. Nachhaltigkeit beginnt zum Beispiel beim Nachfüllen. Warum jedes Mal eine neue Sprühflasche mit Haushaltsreiniger kaufen, wenn man diese ab sofort effizient und umweltfreundlich wiederbefüllen kann? Diese Überlegungen lagen zugrunde, als Greiner Packaging gemeinsam mit der hausinternen Design-Agentur DesPro ein neues Nachfüll-Konzept für Kunststoff-Sprühflaschen für Haushalts-Chemikalien entwickelte.

Mehrfach-Dosierung hat mehrfache Vorteile

Die neu entwickelte 200 ml Nachfüll-Flasche besteht aus HDPE-, PP- oder PET-Material und wiegt in ihrer Urform nur gut 16 Gramm. Darin befinden sich 200 ml Konzentrat, das später die 10-fache Flüssigkeitsmenge, verteilt auf vier Sprühflaschen-Nachfüllungen ergibt. Die jeweils sichere 50 ml Dosierung kann auch auf 30 bzw. 40 ml adaptiert werden. Diese erfolgt über ein spezielles Ventil sowie eine Führungsdüse, die in alle gängigen Sprühflaschen passt. Die neuen Nachfüll-Flaschen sind durch ihre Form für ein praktisches Ausdrücken und konsistentes Dosieren geeignet. Zudem können sie mit einem attraktiven Label versehen werden. Der nicht entfernbare Schnappverschluss-Deckel mit Scharnier besitzt einen Sicherheits-Verschluss. Eine praktische Füllstands-Anzeige rundet die Funktionalität ab. Damit wird die neu konzipierte Flasche allen aktuellen Marktanforderungen gerecht.

Bis zu 85 % Kunststoff-Einsparungen

Greiner Packaging hat sich einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft verschrieben, die neben dem Recycling auch verstärkt auf prinzipielle Kunststoff-Materialeinsparungen setzt.  Die neuen Nachfüll-Flaschen zur Mehrfach-Dosierung sparen pro Flasche vier Kunststoff-Sprühflaschen inklusive Aufsätzen ein. Denn eine 500 ml Sprühflasche mit Sprühkopf kann über ihren Lifecycle 10.000 Sprüheinheiten à 1 ml erbringen und im Endeffekt so maximal genutzt werden.  „Bei der Entwicklung der neuen Nachfüll-Flasche ging es uns natürlich primär um Materialeinsparungen. Diese potenzieren sich über den intelligenten Nachfüllkreislauf um ein Vielfaches – auf bis zu 85 %. Das kann pro Jahr bis zu 1.000 Tonnen Kunststoff einsparen, wenn man davon ausgeht, dass 20 Millionen Standard-Sprühflaschen durch unsere Multidose-Nachfüll-Lösung ersetzt werden. Um nachhaltig zu handeln, muss die Wiederverwendung und Nachfüllung einer Sprühflasche zu einer neuen Normalität werden“, resümiert Tõnu Kundla, International Business Development Manager bei Greiner Packaging. 

Mehr Aufmerksamkeit im Regal

Die neuen von Greiner Packaging und DesPro entwickelten Nachfüll-Flaschen sorgen schon aufgrund ihrer Größe für die entsprechende Aufmerksamkeit am Point of Sale im Vergleich zu anderen Nachfüll-Packungen. Sie können zudem großflächig und attraktiv für die Konsumenten gestaltet bzw. dekoriert werden. Eine Umverpackung ist hier nicht mehr zwingend nötig, das sorgt für weitere Materialeinsparungen und unterstreicht den nachhaltigen Ansatz.

Die einfache, intuitive und sichere Dosierung machen die Flasche äußerst konsumentenfreundlich. Und die Option, das Ganze auch aus PCR-Kunststoff zu produzieren, macht diese sowieso kosteneffiziente Lösung noch nachhaltiger.

Maximale Flexibilität und Recycling-Fähigkeit

Die Nachfüllflasche kann je nach Kundenwunsch aus HDPE, PP oder PET gefertigt werden. Der Deckel entsprechend aus HDPE oder PP. Greiner Packaging legt großen Wert darauf, dass die Gesamtverpackung optimal recyclingfähig ist. Auch bei der Material- und Dekorationsauswahl wird dieser Ansatz konsequent verfolgt und die Kunden werden bei jedem Projekt individuell und entsprechend der Prinzipien der Circular Economy beraten. Das im Deckel enthaltene Ventil ermöglicht eine optimale und hochpräzise Dosierung des Produktes. Das Ventil kann im Recycling-Prozess später mechanisch abgetrennt werden, was die Recyclingfähigkeit der Gesamtverpackung erhöht. Bei der Verwendung von Etiketten zur Dekoration empfiehlt Greiner Packaging eine verträgliche Materialauswahl, die eine maximale Recyclingfähigkeit erlaubt. Dies betrifft den Einsatz wasserlöslicher Klebstoffe sowie eine Anrechenbarkeit des Dekorationsmaterials auf das applizierte Grundmaterial, bzw. gegebenenfalls eine Trennbarkeit des Dekorationsmaterials vom Grundmaterial durch die Verwendung unterschiedlicher Materialdichten.

Über Greiner Packaging

Greiner Packaging zählt zu den führenden europäischen Herstellern von Kunststoffverpackungen im Food- und Non-Food-Bereich. Das Unternehmen steht seit über 60 Jahren für hohe Lösungskompetenz in Entwicklung, Design, Produktion und Dekoration. Den Herausforderungen des Marktes begegnet Greiner Packaging mit zwei Business Units: Packaging und Assistec. Während erstere für innovative Verpackungslösungen steht, konzentriert sich zweitere auf die Produktion maßgeschneiderter technischer Teile. Greiner Packaging beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter an mehr als 30 Standorten in 19 Ländern weltweit. 

]]>
Packaging und Displays
news-653 Fri, 19 Mar 2021 12:33:41 +0100 Helge Hannemann verlässt decor metall https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/helge-hannemann-verlaesst-decor-metall.html Nach über 39 Jahren verlässt Helge Hannemann die decor metall GmbH Ende März 2021. Bei dem Spezialisten für individuelle Präsentationskonzepte war er über viele Jahre als Prokurist Mitglied der Vertriebsleitung und hat das Unternehmen maßgeblich mitgestaltet. Hannemann geht nun in den wohlverdienten Ruhestand. Geschäftsführung und Belegschaft bedanken sich für die Zusammenarbeit und wünschen ihm alles Gute.

]]>
news-652 Wed, 17 Mar 2021 11:21:47 +0100 Stufentray von DS Smith stärkt Markenwahrnehmung am Wurstregal https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/stufentray-von-ds-smith-staerkt-markenwahrnehmung-am-wurstregal.html Die SFW Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH verschafft ihren Produkten mit der neuen Regalverpackung von DS Smith ein Maximum an Visibilität am Point of Sale. Die Besonderheit: Das innovative Tray aus Wellpappe präsentiert die enthaltenen Markenprodukte auf zwei Ebenen. In Kombination mit der offen gestalteten und identitätsstark bedruckten Frontansicht sorgt die in die Verpackung integrierte Stufe für eine deutlich verbesserte Wahrnehmung der Wurstspezialitäten am Verkaufsregal. Eine gesonderte Verpackungseinlage ist hierfür nicht erforderlich. Die zweite Ebene, mit deren Hilfe nun auch die hinteren Produkte ins Blickfeld der Shopper gerückt werden, entsteht direkt aus dem Zuschnitt.

Die SFW Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH ist einer der großen und traditionellen Fleisch- und Wurstwarenhersteller im Freistaat Sachsen. Seit 1905 produziert und veredelt das Unternehmen am Standort Belgern-Schildau seine herzhaft schmeckenden und mehrfach ausgezeichneten Spezialitäten. Die Qualitätsprodukte werden neben den eigenen Filialen über Lebensmitteldiscounter und Supermärkte vertrieben. Um dort in der Fülle des Warenangebots die Wahrnehmung und den Absatz der eigenen Marke zu steigern, setzt das Traditionsunternehmen aus der Stadt der Schildbürger auf eine neuartige Packaging-Lösung.

Entwickelt und produziert wurde die handelsgerechte Regalverpackung von DS Smith. Highlight der neuen Lösung ist die integrierte Stufe. Mit ihr lassen sich die hinteren Produktverpackungen innerhalb des Trays anheben, sodass die Verbraucher bei ihrem Einkauf am Kühlregal insgesamt mehr von dem Produkt sehen und dadurch angeregt werden zuzugreifen. Verstärkt wird das attraktive Erscheinungsbild durch die offene Gestaltung des Trays und seine hochwertige Bedruckung im Look and Feel der Marke.

Mit der cleveren Lösung von DS Smith kann die SFW Schildauer Fleisch- und Wurstwaren GmbH die Sichtbarkeit und Differenzierung ihrer Produkte am Point of Sale deutlich verbessern. Neben den verkaufsfördernden Vorteilen profitieren Handel und Unternehmen durch ein einfaches Handling. So lässt sich das Tray nicht nur äußerst schnell aufrichten und bestücken, sondern als Monomaterial-Verpackung ebenso einfach über den Wertstoffkreislauf entsorgen und recyclen. Ganz im Sinne der neuen DS Smith Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig.“

Über DS Smith

DS Smith ist einer der weltweit führenden Anbieter nachhaltiger, faserbasierter Verpackungen, mit Aktivitäten in den Bereichen Recycling und Papierherstellung. Das Unternehmen spielt eine zentrale Rolle in der Wertschöpfungskette verschiedener Sektoren, darunter E-Commerce, Fast Moving Consumer Goods (FMCG) und die produzierende Industrie. Mit dem Unternehmenszweck „Verpackungen für eine sich wandelnde Welt neu zu definieren“ und seiner Nachhaltigkeitsstrategie „Jetzt. Und zukünftig.“ hat sich DS Smith das Ziel gesetzt, den Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft anzuführen. Das Unternehmen liefert seinen Kunden und der Gesellschaft Kreislauf-Lösungen, ersetzt bedenkliche Kunststoffe, treibt die Reduzierung von CO2-Emissionen in den Lieferketten voran und bietet innovative Recyclinglösungen an. Die Designkompetenz, die Innovationsstrategie und das maßgeschneiderte "Box-to-Box in 14 Tagen"-Modell stehen dabei im Mittelpunkt.

DS Smith hat seinen Hauptsitz in London und ist im FTSE 100 gelistet. Das Unternehmen ist in 34 Ländern tätig, beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter und ist ein strategischer Partner der Ellen MacArthur Foundation. Die langjährige Erfahrung geht dabei auf ein Verpackungsunternehmen zurück, das von der Familie Smith in den 1940er-Jahren gegründet wurde.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Packaging und Displays
news-651 Tue, 16 Mar 2021 07:50:04 +0100 BÄRO mit bundesweitem Innovations-Award ausgezeichnet https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/baero-mit-bundesweitem-innovations-award-ausgezeichnet.html Das Leichlinger Unternehmen BÄRO stellt seine Innovationskraft unter Beweis und bekommt das TOP 100-Siegel 2021 verliehen. Bereits zum 28. Mal ehrt diese Auszeichnung besonders innovative mittelständische Unternehmen. Zuvor hatte der Spezialist für Beleuchtungssysteme und Lufthygiene den Innovationsforscher Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team in einem unabhängigen wissenschaftlichen Auswahlverfahren überzeugt. Im Auftrag von compamedia werden seit 1993 Unternehmen mit besonderer Innovationskraft und überdurchschnittlichen Innovationserfolgen geprüft und ausgezeichnet. Die diesjährigen Bewerber unterzogen sich dazu rund 120 Prüfkriterien aus fünf unterschiedlichen Kategorien: Innovationsförderndes Top-Management, Innovationsklima, innovative Prozesse und Organisation, Außenorientierung/Open Innovation und Innovationserfolg. Zudem untersuchte die Jury in diesem Jahr die unternehmerische Reaktion auf die Corona-Krise.

Und BÄRO überzeugte die Prüfer dann auch in allen Kategorien. „Seit fünf Jahrzehnten erfinden wir uns und unsere Produkte immer wieder neu und können unsere Position in einem internationalen Umfeld gerade durch diese kontinuierlichen Innovationen sichern und ausbauen“, freut sich BÄRO-Geschäftsführerin Dr. Sandra von Möller.

Fresh Light for Fresh Products

Alles begann mit einer Idee, die seitdem fest in den Gencode der Marke BÄRO eingeschrieben ist: Lebensmittel so zu beleuchten, dass man ihnen ihre Frische und Qualität ansieht. Daraus entwickelte sich eine stabile Partnerschaft mit Kunden aus dem Lebensmittelhandwerk und -handel, die sich auf immer mehr Bereiche des Retailsektors ausweitete. Heute ist das inhabergeführte Unternehmen weltweit aktiv, der Geschäftsbereich Retail Lighting bietet als Projektpartner und Systemlieferant innovative Lichtlösungen für alle Formate in der facettenreichen Welt des Handels: BÄRO beleuchtet individuelle Geschäfte ebenso wie Supermärkte und Ladenketten, Manufakturen, Outlets, Shops, Boutiquen, Fach- oder Lifestyle-Einzelhandelsformate.

Mit Clean Air Technologies Lösungen in der Pandemie anbieten

Mit seinem zweiten Geschäftsbereich, den Clean Air Technologies, hat sich BÄRO seit über 25 Jahren auf die Luftreinigung mit UV-C-Technologie spezialisiert. Besonders seit Beginn der Corona-Pandemie leistet das Unternehmen mit mobilen oder fest montierten UV-C-Geräten, die z. B. auch in bestehende Lüftungsanlagen integriert werden können, einen wichtigen Beitrag zum Schutz der Bevölkerung. „Wir wollen mit unseren Clean Air Technologies-Produkten helfen, Schulen, Pflegeheime, die Arbeitsumgebung und das Einkaufen und später auch den Restaurantbesuch sicherer zu machen. Wir haben zuverlässige und praktikable Lösungen, um Risikogruppen und alle Betroffenen deutlich besser zu schützen“, sagt Dr. Sandra von Möller, Geschäftsführerin von BÄRO Clean Air Technologies.

Prof. Dr. Nikolaus Franke, der wissenschaftliche Leiter von TOP 100, ist von BÄRO und den anderen ausgezeichneten mittelständischen Unternehmen beeindruckt. „Die TOP 100-Unternehmen haben sich konsequent danach ausgerichtet, möglichst innovativ zu sein.“

Über BÄRO

BÄRO ist führender und weltweit aktiver Spezialist in den Bereichen Retail Lighting und Clean Air Technologies. Das mittelständische Familienunternehmen mit Sitz in Leichlingen wird von dem Ehepaar Dr. Sandra von Möller und J. Manuel von Möller geführt. Unter dem Claim „Fresh Light for Fresh Products“ bietet BÄRO professionelle Lichtlösungen für alle Formate in der Welt des Handels. Seit 1994 ist BÄRO im Bereich Clean Air Technologies am Markt und bietet integrierte Lösungen für UV-C-Entkeimung und Geruchsbeseitigung. Als serviceorientierter Partner begleitet BÄRO Clean Air Technologies kompetent und flexibel den gesamten Prozess von der Planung bis zu Inbetriebnahme maßgeschneiderter Hygiene-Luftkonzepte. Der schonende Umgang mit Energie und soziale Verantwortung sind BÄRO dabei wichtige Anliegen. Als Unterzeichner der „Charta der Vielfalt“ setzt sich das Unternehmen bewusst für das Thema Diversity ein und pflegt eine Kultur der Wertschätzung und Vielfalt. Zudem unterstützt BÄRO den Verein KIDsmiling, der sich seit 2003 für sozial benachteiligte Kinder einsetzt und von Frau Dr. von Möller in Privatinitiative gegründet wurde.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Ladenbau und Design
news-650 Wed, 10 Mar 2021 10:20:00 +0100 Frühlingshafte Präsentverpackungen von Schumacher Packaging https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/fruehlingshafte-praesentverpackungen-von-schumacher-packaging.html Mit seinem neuen Geschenkverpackungs-Special für Frühling/Sommer 2021 rückt Schumacher Packaging, einer der größten familiengeführten Hersteller für Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe (www.schumacher-packaging.com), den wahren Wert des Schenkens in den Mittelpunkt. Wer Familie, Freunde oder Geschäftspartner aufgrund der aktuellen Situation nicht persönlich treffen kann, erhält mit liebevoll arrangierten Geschenkideen zumindest den Kontakt auf Distanz aufrecht. „Durch Geschenke zeigen wir unseren Mitmenschen, dass wir sie wertschätzen und an sie denken – egal, wo sie sich gerade befinden“, sagt Anna Schumacher, Mitglied der Geschäftsleitung und Hauptverantwortliche für den Bereich Geschenkverpackungen. „In der aktuellen Broschüre betonen wir den neuen Stellenwert des Schenkens: Persönliche Präsente überwinden jede Distanz und lassen einander im Herzen näherkommen.“ Dabei tragen alle Schumacher-Geschenkverpackungen wieder das „Signed-by-Nature“-Logo als Zeichen nachhaltiger Fertigung.

Zart, leicht, natürlich: der neue Geschenkkorb „Frohe Ostern“
Dem Thema Ostern kommt in jedem Frühling/Sommer-Katalog von Schumacher Packaging eine besondere Bedeutung zu. Neben dem Geschenkkorb „Ostereier“ aus recycelbarer Offener Welle präsentiert der Verpackungsspezialist dieses Frühjahr den neuen viereckigen Geschenkkorb „Frohe Ostern“. Ebenfalls digital bedruckt, besticht dieser durch helle und zarte Pastellfarben, welche das moderne österliche Motiv grazil in den Fokus rücken und ihm eine natürliche, nachhaltige Leichtigkeit verleihen. Den viereckigen Osterkorb gibt es in einer flachen und hohen Version in jeweils einer kleinen Größe. In frischen Frühlingsfarben wie Gelb, Orange und Grün erstrahlen dagegen die unifarbenen Präsentkörbe aus Offener Welle. Ob vier- oder sechseckig: Als kreativ dekorierte Osternester erfreuen sie sich jedes Jahr großer Beliebtheit. Für Anlässe wie Muttertag, Geburtstage oder Hochzeiten bietet Schumacher Packaging den Geschenkkorb „Herz“ in den Farben Rot und Creme in jeweils zwei Größen an. Als Eyecatcher dient ein farbig geprägtes Herzmotiv an beiden Seiten.

Offene Welle: der Klassiker in Sachen ökologische Verpackung
Präsentverpackungen aus Offener Welle haben haptisch und optisch viel zu bieten. Ihre feste Struktur macht sie besonders robust, sorgt für einen außergewöhnlichen Griff und überzeugt gleichzeitig durch visuelle Raffinesse. Bei Schumacher Packaging tragen alle Verpackungen aus Offener Welle das „Signed by Nature“-Logo, weil sie zu einhundert Prozent ökologisch und recycelbar sind. Dazu gehören auch die gewellten Geschenkverpackungen mit Sichtfenster, welche gekonnt Neugierde wecken und für ein ausgeprägtes Produkterlebnis sorgen. Die Tragetasche „Style“ mit halbrundem Tragegriff sowie einige Geschenkboxen bieten Einblick auf ihren verborgenen Inhalt und steigern so die Vorfreude des Beschenkten auf das eigentliche Präsent. Die elegante Tragetasche ist in den Farben Creme, Anthrazit und nun auch in der Ausführung Natura erhältlich. Sie eignet sich für ein Flaschengeschenk oder für kleine Mischpräsente. Die „Dreiecksverpackung“ und die „Geschenkbox mit Sichtfenster“ gibt es in Offener Welle Anthrazit. Letztere ist dank passendem Umkarton sogar postversandfähig. Dies gilt auch für die „Geschenkbox klein“, die gerne für kleine Aufmerksamkeiten oder eine Bocksbeutelflasche genutzt wird. Schumacher Packaging bietet sie ab sofort in Offener Welle in den Farben Natura und Anthrazit an.

Natürlich stylisch und nachhaltig
Der Natur nachempfundene Designs liegen nach wie vor im Trend. Mit der Motivserie „Country“ in warmen Braun- und Beigetönen und in angesagter Geflechtstruktur hält Schumacher Packaging für jeden Anlass passende Präsentkartons und Geschenkkörbe in verschiedenen Größen bereit. Auch die digital bedruckte Erfolgsserie „Vintage“ weiß weiterhin mit ihren attraktiven Holzmotiven zu überzeugen. „Diese ‚Signed-by-Nature‘-Verpackungen sind aus unbehandeltem Recyclingpapier gefertigt und mit lebensmittelkonformen Farben bedruckt“, so Anna Schumacher. „Das Thema Nachhaltigkeit steht auch 2021 ganz klar im Fokus.“

Mit flexiblen Manteldisplays Flaschen eindrucksvoll präsentieren
Im neuen Katalog hält der Verpackungsspezialist auch digital bedruckte Display-Lösungen für Flaschen bereit. Die Standarddisplays setzen sich jeweils aus einem Manteldisplay samt drei Trays sowie aus einem Abdecktray zusammen. Je nach Größe fassen sie zwischen 72 und 102 Flaschen. Mit lebensmittelkonformen Farben bedruckt, sind sie wahlweise im klassischen „Schiefer“-Look oder in einem trendigen „Vintage“-Holz-Design erhältlich. Die Mindestabnahmemenge beträgt vier Stück. Da der moderne Digitaldruck keine Grenzen kennt, lassen sich mit ihm selbst größere Auflagen in kleinere und beliebig viele Teilserien splitten. Auf diese Weise wertet Schumacher Packaging jedes Standarddisplay mit individuellen Druckbildern auf, damit es am Point of Sale aufmerksamkeitsstark in Szene gesetzt werden kann – perfekt für spezielle Aktionen zu Ostern und Muttertag oder saisonale und regionale Events. Die Mindestauflage für ein Flaschendisplay mit individualisiertem Druckbild liegt bei 52 Stück.

]]>
news-649 Tue, 09 Mar 2021 13:44:56 +0100 Breuninger Stores wieder geöffnet https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/breuninger-stores-wieder-geoeffnet.html Der Handel darf wieder handeln: Breuninger startet mit der Wiedereröffnung seiner Department Stores an zehn von elf Standorten. Die Breuninger Häuser öffneten am 8. März erstmals seit Dezember 2020 wieder ihre Türen für Shopping nach Terminvereinbarung. Die "schönen Dinge" werden wieder mit Leben gefüllt: Rund zweieinhalb Monate nach der verordneten Schließung im Dezember 2020 darf Breuninger seine Kunden endlich wieder persönlich willkommen heißen. Den Auftakt der Wiedereröffnung machen zehn von elf Department Stores. Aufgrund der bereits vorliegenden Landesverordnungen können die Häuser in Stuttgart, Düsseldorf, Nürnberg, Leipzig, Freiburg, Karlsruhe, Reutlingen, MTZ, Ludwigsburg und Sindelfingen unter strikter Einhaltung der vorgeschriebenen Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen wieder öffnen.

An allen Standorten, ausgenommen Sindelfingen, wird das im Rahmen der Bund-Länder-Konferenz vorgestellte Konzept "Click&Meet" praktiziert, das Shopping unter Terminvereinbarung vorsieht. Besagte Terminbuchung kann vorab telefonisch oder unkompliziert direkt vor Ort, am Eingang der Stores, erfolgen, Kapazitäten jeweils vorausgesetzt. Der Breuninger Store im BreuningerLand Sindelfingen ist aufgrund des zugrunde liegenden Inzidenzwertes derzeit ohne Einschränkungen wieder geöffnet und kann ohne Terminbuchung besucht werden.

Die Freude über diesen ersten wichtigen Öffnungsschritt für den Einzelhandel war auf beiden Seiten - Breuninger Mitarbeiter und Breuninger Kunden - groß. Breuninger CEO Holger Blecker über die erste Etappe der Shopping-Rückkehr: "Wir haben uns in den vergangenen Wochen mit viel Engagement, Herzblut und vor allem fundierten Argumenten für eine Wiedereröffnung mit effektivem Hygienekonzept stark gemacht. Entsprechend groß ist unsere Freude über diesen ersten Schritt, auch wenn wir damit noch nicht am Ziel sind. Nun können wir jedoch beweisen, dass Pandemiebekämpfung und Einzelhandel mit funktionierenden Hygienestandards kein Widerspruch sind."

Neben den ab heute wieder eröffneten Department Stores werden auch alle Breuninger Confiserien ab dem 11. März 2021 wieder geöffnet sein. Die Confiserie im Flagship Stuttgart heißt bereits seit dem 8. März 2021 alle Kunden wieder willkommen.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen
news-648 Wed, 03 Mar 2021 12:23:32 +0100 umdasch Bake Off Hot Tray – Patentierte Technologie für warmes Gebäck am POS https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/umdasch-bake-off-hot-tray-patentierte-technologie-fuer-warmes-gebaeck-am-pos.html Seit kurzem erweitert das patentierte umdasch Bake Off Hot Tray die Produktfamilie des umdasch Bake Off, ein modulares Verkaufssystem für Backwaren. Das warme Gebäck verzaubert mit seinem Duft und spricht alle Sinne der Kunden an – der Handel profitiert von Zusatzverkäufen sowie von effizienten Arbeitsabläufen dank der integrierten Technik. Frisches, warmes und gut duftendes Gebäck kauft man nicht nur, weil man es benötigt – sondern ganz besonders, weil man es will! Wenn es um einen Umsatz-Booster fürs Geschäft rund um die „Frische“ geht, kann kaum eine Sortimentsgruppe mit Backwaren mithalten. Dafür haben die Store Makers von umdasch eine neue, patentierte Lösung entwickelt: Das Bake Off Hot Tray.

Das Bake Off Hot Tray bildet die Erweiterung der umdasch Bake Off Produktfamilie um das „beheizte Brotregal“. Das Hot Tray System besteht aus herausnehmbaren, beheizten Warenpräsentationstassen, die über ein Kontaktfeld an der Rückseite der Tasse mit dem Korpus des Bake Off mit Strom versorgt werden. Die Kontaktierung der Tasse mit der Trägerplatte erfolgt magnetisch. Die im Tray integrierte Heizfolie gewährleistet die optimale Oberflächentemperatur zum Warmhalten bei 55 °C. Diese gezielte Wärmeübertragung auf die feinen Backwaren reduziert das Austrocknen der frischen Produkte im Gegensatz zu Technologien, wie Umluft und Infrarotwärme deutlich.

Die patentierte Technologie erlaubt durch die direkte Entnahme des Tabletts außerdem eine einfache Reinigung in der Spülmaschine. Bei umdasch Bake Off Hot Tray handelt es sich um ein Plug-and-Play-System, das keine Wartung erfordert. Selbst die Nachrüstung bestehender umdasch Bake Off Regale auf die beheizte Produktvariante ist problemlos möglich. Ein weiterer Vorteil ist die geringe Geräuschemission im Vergleich zu anderen Heizsystemen.

Das große Thema Nachhaltigkeit muss nicht bei der SB-Gebäckstation enden. Was mithilfe von integrierten Sensoren und künstlicher Intelligenz alles möglich ist, zeigt die Kooperation mit Bizerba: Das Konsumentenverhalten wird tagezeit- und witterungsabhängig analysiert und mit den tatsächlichen Füllständen im Bake Off durch die optionale Wiegetechnik verglichen. Somit ergeben sich optimale Nachback-Mengen und kein Brötchen muss am Ende des Tages weggeworfen werden. Händler erhalten dadurch die Chance, Lebensmittelabfälle zu verringern und profitieren gleichzeitig von den vielen Vorteilen des Systems. Das macht das Bake Off von umdasch smart und nachhaltig.
 

]]>
Ladenbau und Design Praxis und Technik
news-647 Tue, 02 Mar 2021 08:42:59 +0100 Effie Germany 2021 startet mit neuen Digital-Kategorien https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/effie-germany-2021-startet-mit-neuen-digital-kategorien.html Der Startschuss für Einreichungen beim Effie Germany 2021 ist gefallen. Bis zum 10. Juni 2021 können sich Agenturen, Unternehmen und Institutionen mit nachweislich erfolgreichen Kommunikationslösungen um einen Effie bewerben. Sowohl beim B2B, B2C als auch beim Health Effie gibt es die neuen Kategorien Influencer Marketing, Performance Marketing und Social Media. Die Disziplin UX/UX Performance wurde zu User and Customer Experience und Media Performance zu Media Strategie modifiziert. Die Kategorien Media Innovation und PR wurden geschärft.

Einreichungen sind außerdem in den Disziplinen Content Marketing, CRM / Loyalty Program, Design, Employer Branding & Recruiting, Marketing Automation sowie den Zielkategorien Activation, Brand Experience & Partnerships, Brand Image, Comeback, David vs. Goliath, Doing Good, Evergreen, Highlight, New New und Transformation möglich. Jeder Case kann jeweils in einer Ziel- und auch einer Disziplin-Kategorie eingereicht werden.

Die Wettbewerbsgebühren betragen in diesem Jahr nur 50 Prozent des Vor-Corona-Niveaus und beginnen bei 449 Euro. Der Case-Film, bisher die technisch anspruchsvollste und teuerste Hürde der Einreichung, wurde dauerhaft abgeschafft.

„Die Erweiterung der Kategorien spiegeln die Anforderungen moderner Kommunikation in ihrer heutigen Bandbreite wider. Mit der rasanten Digitalisierung gewinnen beispielsweise eigenständige, kleine Social-Media-Kampagnen an Bedeutung, die Themen Brand und Performance sind stärker denn je verzahnt. Wer hier Erfolgsbeispiele hat, kann diese beim Effie nun noch besser unter Beweis stellen“, erläutert Liane Siebenhaar (Kolle Rebbe) die Neuerungen. Sie verantwortet seit diesem Jahr das Effie-Ressort im GWA-Vorstand. „Im Jubiläumsjahr des Effie Germany geben wir effektiven Strategien, kreativen Lösungen und smarten medialen Herangehensweisen eine ganz besondere Bühne“, so Siebenhaar.

Der Effie Germany feiert in diesem Jahr sein 40jähriges Jubiläum. Seit 1981 ist der Branchenverband GWA der deutsche Lizenznehmer des internationalen Awards, der in über 40 Ländern nach ähnlichen Kriterien vergeben wird. Mit seinem Ansatz nur nachweislich effektives Marketing zu prämieren, nimmt der Effie eine Sonderstellung unter den Auszeichnungen der Branche ein. In Deutschland sicherten sich in den letzten vier Jahrzehnten mehr als 700 Kampagnen und Kommunikationslösungen einen Effie in Gold, Silber oder Bronze. Sie sind Leistungsnachweise für erfolgreiches Marketing und für den Beitrag der Kommunikation zum Unternehmenserfolg.

Alle Informationen zur diesjährigen Einreichung, Terminen, Gebühren und Teilnahmebedingungen gibt es unter www.gwa.de/EffieGermany

Über den GWA

Der Gesamtverband Kommunikationsagenturen GWA wurde 1952 als Gesellschaft Werbeagenturen gegründet und führt seit 2002 den heutigen Namen. Der GWA spricht für die Agenturbranche gegenüber Wirtschaft, Politik und Öffentlichkeit. Die über 100 Mitglieder gehören zu den führenden Kommunikationsagenturen in Deutschland. Die Mitgliedschaft im GWA ist ein Qualitätssiegel, denn Voraussetzung dafür ist neben einer gewissen Marktgröße auch die Fähigkeit der Agentur zur ganzheitlichen Markenführung. Der Branchenverband gibt Unternehmen und Institutionen Orientierung in einem unübersichtlichen Agenturmarkt, zum Beispiel durch Publikationen oder die Verleihung des Effie Germany.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen
news-646 Mon, 01 Mar 2021 09:31:50 +0100 Frühjahrspromotions für die Super Premium Marken im Brown-Forman Deutschland Portfolio https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/fruehjahrspromotions-fuer-die-super-premium-marken-im-brown-forman-deutschland-portfolio.html Mit hochwertigen Mehrwert-Promotions sorgt Brown-Forman Deutschland ab sofort im deutschen Lebensmittelhandel für zusätzliche Abverkäufe der JACK DANIEL’S Tennessee Whiskeys Gentleman Jack und Single Barrel sowie des Bourbons Woodford Reserve. „Die große Nachfrage der Konsumenten nach Premium Whiskey hält an. Mit ausgewählten Geschenksets, die neben Probiergrößen auch attraktive Gratiszugaben beinhalten, geben wir der starken Kategorie nochmals zusätzliche Wachstumsimpulse“, so Nils Rieckmann, Manager Trade Marketing bei Brown-Forman Deutschland.

Der für seinen besonders milden Geschmack bekannte JACK DANIEL’S Gentleman Jack wird in zwei unterschiedlichen Formaten angeboten: Das Set mit der 0,2-l Flasche ist ideal für ein erstes Kennenlernen
dieses Super Premium Mitglieds der JACK DANIEL’S Markenfamilie. Es enthält einen Tumbler als Gratis-Beigabe und kommt in limitierter Auflage ab April 2021 in den deutschen Lebensmittelhandel. Die 0,7-l Flasche ist bereits ab Mitte Februar 2021 als Geschenkset mit einem Shaker im Gentleman Jack Design erhältlich und bietet die perfekte Ausstattung zum Mixen von Cocktails. Das Rezept für einen Whiskey Sour sowie die Skalierung für die richtige Menge befinden sich bereits auf dem Shaker. Der Deckel aus Edelstahl dient als Messbecher und Einschenkhilfe. Zweitplatzierungsdisplays verstärken die Aufmerksamkeit am Point of Sale.

Auch der exklusive JACK DANIEL’S Single Barrel, bei dem weniger als jedes hundertste der gelagerten Fässer die hohen Ansprüche an einen Single Barrel Select erfüllt, wird in der 0,7-l Flasche ab Mitte März 2021 im Geschenkset angeboten: mit Whiskey Steinen mit Single Barrel Branding. Ein Must-Have für Connaisseure, denn die Steine sorgen für eine angenehme Kühlung, ohne den Geschmack des Whiskeys zu
verwässern. Passende Zweitplatzierungsdisplays erzielen eine noch stärkere Präsenz der Geschenksets im Handel.

Das Woodford Reserve Geschenkset bietet die einmalige Gelegenheit, den feinen Bourbon, den über 200 Aromen auszeichnen und der in der kleinsten und ältesten noch in Betrieb befindlichen Destillerie in Kentucky hergestellt wird, in einer Probiergröße kennenzulernen. Die 0,2-l Flasche ist ausschließlich im Geschenkset verfügbar und beinhaltet für den stilvollen Genuss zusätzlich einen Woodford Reserve
Tumbler. Das Set ist ab Juni 2021 im ausgewählten Lebensmittelhandel erhältlich.

Die Brown-Forman Corporation

Seit über 150 Jahren bereichert die Brown-Forman Corporation das Leben von Generationen mit hochwertigen alkoholischen Marken aus der Genusswelt. Auf dem deutschen Markt vertreibt und vermarktet die Brown-Forman Deutschland GmbH mit Sitz in Hamburg eine Auswahl der Premium und Super Premium Spirituosen aus dem internationalen Portfolio. Hierzu zählen die American Whiskeys JACK DANIEL’S Tennessee Whiskey und der Bourbon Woodford Reserve sowie die Scotch Whiskys The Benriach und The Glendronach. Fords Gin, FINLANDIA Vodka, die Tequilas EL JIMADOR und HERRADURA und der Likör CHAMBORD runden das Angebot ab. Weltweit kümmern sich rund 4.800 Mitarbeiter um die Marken aus dem Hause Brown-Forman, die in circa 170 Ländern vertrieben werden. Das seit 1870 familiengeführte Unternehmen wird an der New York Stock Exchange gehandelt. In Deutschland zählen rund 150 Mitarbeiter zum Unternehmen. Brown-Forman setzt sich mit globalen und lokalen Initiativen für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol ein.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen
news-645 Tue, 23 Feb 2021 07:44:00 +0100 Thimm-Start-ups beziehen neuen Standort in Göttingen https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/thimm-start-ups-beziehen-neuen-standort-in-goettingen.html Zu Beginn des neuen Jahres sind die Thimm Start-ups nach Göttingen gezogen. Im fünften Obergeschoss in der Weender Landstraße 3 haben sie in unmittelbarer Nähe zur Universität, zur Privaten Hochschule Göttingen (PFH), dem Göttinger Hauptbahnhof sowie der Innenstadt ihre neuen Büros bezogen. „Cartonara hat sich seit der Gründung im März 2018 außerordentlich gut entwickelt, sodass wir nach neuen, größeren Räumlichkeiten gesucht haben“, sagt Michael Weber, Leiter Corporate Strategie + Marketing der Thimm Gruppe. Die Mitarbeiter von Cartonara hatten ihren Arbeitsplatz auch bisher schon in den Räumlichkeiten der PFH. „Die Fläche dort ist aber mittlerweile zu klein geworden. Außerdem möchten wir an zentraler Stelle unsere gesamten Start-up-Aktivitäten, die teilweise noch in Northeim ansässig waren, bündeln. Die Wahl ist auf diesen Standort in Göttingen gefallen, da wir sehr gute Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit der Universität Göttingen, der PFH sowie anderen Unternehmen vor Ort gemacht haben. Diese räumliche Nähe ist uns sehr wichtig“, so Michael Weber weiter.

An dem neuen Standort Nahe der Göttinger Innenstadt sollen zukünftig die gesamten Aktivitäten der Thimm-Start-ups sowie weiterer Kooperations-Start-ups gebündelt werden. „Von hier aus werden wir die Expansion unserer Start-ups weiter vorantreiben, das heißt, sie zukunftsfähig aufstellen und profitabel wachsen lassen“, erklärt Michael Weber.

Die 400 Quadratmeter große Fläche über den Dächern der Universitätsstadt teilt sich auf in ein modernes Großraumbüro mit separatem Brainstorming-Bereich, zwei Konferenzräume mit neuester Medientechnik und einem kleineren Besprechungsraum. Aktuell arbeiten 12 Mitarbeiter am neuen Standort. Eine offizielle Eröffnungsveranstaltung ist in Abhängigkeit der weiteren Entwicklung der Corona-Pandemie für dieses Jahr geplant.

Über Thimm 

Cartonara bietet als Teil der Thimm Gruppe standardisierte Lösungen für E-Commerce-Händler. Im Sortiment des Online-Shops www.kartonara.de ist die vereinte Verpackungskompetenz der Thimm Gruppe erkennbar. Zum Angebot zählen Kartons, Faltschachteln und Versandverpackungen, Polster-, Füll- und Umzugsmaterialien sowie Verpackungs- und Umzugszubehör. Die Thimm Gruppe ist einer der führenden Lösungsanbieter für Verpackung und Distribution von Waren. Das Lösungsportfolio umfasst Transport- und Verkaufsverpackungen aus Wellpappe, hochwertige Verkaufsaufsteller (Displays), Verpackungssysteme aus Materialkombinationen sowie Druckprodukte für die industrielle Weiterverarbeitung. Mit innovativen und nachhaltigen Lösungen hilft Thimm seinen Kunden, sich am Markt zu differenzieren und zu individualisieren. Dazu sieht das Familienunternehmen in seiner Nachhaltigkeitsvision 2030 ökonomische, ökologische und soziale Herausforderungen vorher und löst sie. Der Anspruch der Thimm Gruppe ist es, Kunden immer die beste Lösung zu bieten. Diese starke Kundenorientierung treibt die Innovationskraft und den Pioniergeist des Unternehmens an. Dafür wird konsequent in den Ausbau der Marktpräsenz sowie in zukunftsweisende Technologien investiert. Das 1949 gegründete Familienunternehmen beschäftigt aktuell mehr als 3.400 Mitarbeiter an 21 Standorten in Deutschland, Frankreich, Polen, Rumänien und
Tschechien und erwirtschaftete 2019 einen Jahresumsatz von rund 623 Millionen Euro. 

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Packaging und Displays Praxis und Technik
news-644 Wed, 17 Feb 2021 12:55:20 +0100 Start frei für den Deutschen Verpackungspreis 2021 https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/start-frei-fuer-den-deutschen-verpackungspreis-2021.html Noch bis zum 15. Mai können Unternehmen, Organisationen und Einzelpersonen ihre Innovationen und besten Lösungen bei der renommiertesten europäischen Leistungsschau rund um die Verpackung einreichen. Der vom Deutschen Verpackungsinstitut e. V. (dvi) organisierte Wettbewerb läuft in 10 Kategorien und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers für Wirtschaft und Energie. Er ist materialübergreifend und offen für Einreichungen aus dem In- und Ausland. „Kein Lockdown für innovative Verpackungslösungen - im Gegenteil, die Ideen sind zahlreich und nehmen kein Ende“, sagt Dr. Bettina Horenburg, Director Corporate Communications der Siegwerk Group, dvi-Vorständin und Gesamtverantwortliche für den Deutschen Verpackungspreis. „Ich bin überzeugt, dass unsere unabhängige Jury auch dieses Jahr wieder eine große Zahl herausragender, kreativer und cleverer Lösungen bewerten kann, von Warenpräsentation über neue Materialien, Digitalisierung und Nachhaltigkeit bis hin zu Software- und Maschinenlösungen. Egal ob scheinbar kleines Detail oder großer Wurf: Was zählt ist alleine die innovative Kraft der Lösung. Ich freue mich schon jetzt auf die feierliche Preisverleihung und die Verkündigung der Gold-Awards am 28. September 2021 im Rahmen der FACHPACK.“

Verpackungspreis & Gold-Award

Für die Einreichung ihrer Produkte oder Prototypen können Teilnehmer unter 10 Kategorien wählen. Auch eine Einreichung in mehreren Kategorien gleichzeitig ist möglich. Verpackungspreise werden für jede Kategorie vergeben. Die Jury besteht aus einem breit aufgestellten Gremium von Expertinnen und Experten aus Wirtschaft, Forschung, Lehre und Medien. Sie prüfen alle Einsendungen auf einer zweitägigen Sitzung in den Räumen des Premium-Partners IGEPA group nach festen, kategoriespezifischen Kriterien. Neben dem Verpackungspreis kann die Jury zudem besonders exklusive Gold-Awards für Innovationen vergeben, die selbst aus dem erlauchten Kreis der Verpackungspreisträger noch herausragen.

Handfeste Argumente für Vertrieb und Marketing

„Mit dem Gewinn des Verpackungspreises oder des noch exklusiveren Gold-Awards dokumentieren die Sieger ihre herausragende innovative Kraft. Sie setzen ein Ausrufezeichen und gewinnen handfeste Argumente in der Kommunikation mit Kunden, Verbrauchern, Partnern, zukünftigen Mitarbeitern und dem eigenen Team“, betont Dr. Horenburg. „Wer seine Leistungen auf die große Bühne stellen möchte, der schickt seine Innovation zur großen Leistungsschau des Deutschen Verpackungspreises.“

Sonderpreise für Nachwuchs und Mehrwegkiste 

„Dank unseres Premium-Partners FACHPACK vergeben wir in diesem Jahr einen Sonderpreis innerhalb unserer Nachwuchs-Kategorie. Dort gibt es zudem noch einen weiteren Sonderpreis „Mehrwegkiste“, der von unserem Premium-Partner Coca-Cola Deutschland GmbH ermöglicht wird. Das Engagement unserer Unterstützer, zu denen auch PEFC Deutschland zählen, wertet den Deutschen Verpackungspreis zusätzlich auf“, freut sich Dr. Horenburg.

 Online-Formular + Einsendung

Die Einreichung von Innovationen erfolgt über ein Onlineformular auf der Homepage des Verpackungspreises. Die Seite bietet darüber hinaus Informationen zur Frist für die Einsendung der eingereichten Produkte. „Auch die Jurymitglieder werden wir demnächst dort vorstellen“, kündigt Dr. Horenburg an. „Für individuelle Fragen stehen die Mitarbeiter des dvi gerne zur Verfügung.“
 

]]>
Packaging und Displays
news-643 Mon, 15 Feb 2021 12:14:30 +0100 K3®-r-PP Verpackungen für Henkel bei den Worldstar Global Packaging Awards 2021 ausgezeichnet https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/k3-r-pp-verpackungen-fuer-henkel-bei-den-worldstar-global-packaging-awards-2021-ausgezeichnet.html Markenhersteller Henkel und Greiner Packaging erhielten gleich zum Jahresbeginn 2021 eine weitere internationale Auszeichnung: Die K3®-r-PP-Verpackungen für die Persil 4in1 DISCS-Waschmittel mit 50 % Post-Consumer r-PP haben bei den Worldstar Global Packaging Awards 2021 der World Packaging Organisation (WPO) gewonnen. Die nachhaltigen Karton-Kunststoff-Verpackungen, die Henkel für seine Persil 4in1 DISCS einsetzt, wurden in den letzten Jahren konsequent optimiert: Mittlerweile weisen diese einen Anteil von 50 % Post-Consumer r-PP auf. Auch bei den Worldstar Global Packaging Awards 2021 wurde die gemeinsam entwickelte Verpackung nun, nach dem Green Packaging Award im Herbst 2020, erneut ausgezeichnet.

Die World Packaging Organisation (WPO) vergibt die Worldstar Awards bereits seit 1970 jährlich und prämiert damit die Besten der besten Verpackungslösungen weltweit. So unterstützt die Organisation einerseits die kontinuierliche Weiterentwicklung von Verpackungen im Hinblick auf Design und Technologie. Andererseits sorgt sie für ein hohes Bewusstsein für Verpackungs-Exzellenz und gleichzeitig auch dafür, dass diese auf einem hohen internationalen Standard von den Herstellern und Brand Ownern gelebt wird. „Karton-Kunststoff-Verpackungslösungen wie unsere helfen den Einsatz von Kunststoff zu minimieren. Als Hersteller von nachhaltigen Verpackungen stellen wir uns bei Greiner Packaging auf immer neue Anforderungen ein und haben nun in 2020 erstmalig Verpackungen mit 50 % Post-Consumer r-PP-Anteil auf den Markt gebracht. Diese besonders umweltfreundliche Lösung hat die Jury wiederum überzeugt und uns diese Auszeichnung unter 17 Einreichungen in der Kategorie Haushaltsverpackungen beschert,“ freut sich Lena Mittendorfer, Teil des Global Key Account Teams bei Greiner Packaging und mitverantwortlich für das Projekt.

Greiner Packaging schließt den Recycling-Kreislauf

Mit den ausgezeichneten K3®-Karton-Kunststoff-Verpackungen trägt Greiner Packaging dazu bei, den Plastikkonsum zu reduzieren und bietet zudem eine qualitativ hochwertige Lösung – optisch wie in puncto Stabilität. Die nachhaltige Persil-Verpackung ist ein Paradebeispiel für Kreislaufdenken – mit nunmehr 50 % recyceltem Polypropylen-Anteil (r-PP), der aus Haushaltsplastikmüll gewonnen wird. Durch das innovative, patentierte Aufreißsystem lassen sich Kartonwickel und Kunststoff-Container nach Gebrauch leicht voneinander trennen und recyceln. So profitiert der Konsument von einer zu 100 % recyclebaren Verpackung und der geringere Kunststoffanteil der Verpackung trägt zur Reduktion von CO2-Emissionen bei, während die Stabilität des Behälters durch den Kartonwickel gewährleistet bleibt. Bei dieser Verpackungslösung wird für den Kartonmantel Recycling-Material verwendet und die Container weisen einen Anteil von 50 % r-PP auf. Greiner Packaging setzt bei den Verpackungen auf ein zweischichtiges Verfahren: Innen besteht der Kunststoff-Container aus weißem Neumaterial, das einen optimalen Farbkontrast zu den bunten Waschmittel-DISCS garantiert. Die Außenschicht der Verpackung enthält hingegen r-PP. Hier spielt die gräuliche Färbung der Schicht für die Optik der Verpackung keine Rolle, da diese von einem attraktiv bedruck- und dekorierbaren Kartonmantel umhüllt wird.

Nachhaltigkeit ist beiden Partnern wichtig

Auch Henkel verfolgt ehrgeizige Ziele im Bereich nachhaltiger Verpackungen und zur Förderung einer Kreislaufwirtschaft. So möchte das Unternehmen bis 2025 unter anderem den Anteil an Neukunststoffen aus fossilen Quellen in seinen Verpackungen um 50 % reduzieren. Sowohl Greiner Packaging als auch Henkel haben das „New Plastics Economy Global Commitment“ der britischen Ellen MacArthur Foundation unterzeichnet: Dieses zielt darauf ab, problematische oder unnötige Kunststoffverpackungen zu eliminieren, Verpackungen wiederverwendbar, wiederverwertbar oder kompostierbar zu machen sowie verstärkt Recyclingmaterial bei Verpackungen zum Einsatz zu bringen. Die neue, verbesserte K3®-Verpackungslösung entspricht diesen Zielen voll und ganz.

Keine Worldstar Global Packaging Awards im herkömmlichen Sinne

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation wurde die ursprünglich für November 2020 geplante Jurysitzung der World Packaging Organisation (WPO) gecancelt. Stattdessen wurden die eingereichten Arbeiten vom Preisgericht virtuell über zwei Runden bewertet. 33 Jurymitglieder aus 33 verschiedenen Organisationen beurteilten insgesamt 345 Verpackungsprojekte aus 35 Ländern in zwölf Kategorien. Leider fiel die festliche Preisverleihung mit Award-Zeremonie in diesem Jahr pandemiebedingt aus. „Wir freuen uns sehr über diesen Preis. Unsere ambitionierten Ziele für nachhaltige Verpackungen  wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern in Form einer Kreislaufwirtschaft entlang der gesamten Wertschöpfungskette vorantreiben. Der Einsatz von Recycling-Material spielt hier eine wichtige Rolle und die innovative Verpackung der Persil 4in1 DISCS ist ein gutes Beispiel dafür, welche Fortschritte wir bereits erreicht haben. Dies wurde auch von der Jury der Worldstar Global Packaging Awards zurecht erkannt und belohnt,“ so Eduardo Celada, International Packaging Manager bei Henkel.

Über Greiner Packaging

Greiner Packaging zählt zu den führenden europäischen Herstellern von Kunststoffverpackungen im Food- und Non-Food-Bereich. Das Unternehmen steht seit 60 Jahren für hohe Lösungskompetenz in Entwicklung, Design, Produktion und Dekoration. Den Herausforderungen des Marktes begegnet Greiner Packaging mit zwei Business Units: Packaging und Assistec. Während erstere für innovative Verpackungslösungen steht, konzentriert sich zweitere auf die Produktion maßgeschneiderter technischer Teile. Greiner Packaging beschäftigt rund 5.000 Mitarbeiter an mehr als 30 Standorten in 19 Ländern weltweit. 2019 erzielte das Unternehmen einen Jahresumsatz von 690 Millionen Euro (inkl. Joint Ventures). Das sind mehr als 40 % des Greiner-Gesamtumsatzes.

Über Henkel

Henkel verfügt weltweit über ein ausgewogenes und diversifiziertes Portfolio. Mit starken Marken, Innovationen und Technologien hält das Unternehmen mit seinen drei Unternehmensbereichen führende Marktpositionen – sowohl im Industrie- als auch im Konsumentengeschäft: So ist Henkel Adhesive Technologies globaler Marktführer im Klebstoffbereich. Auch mit den Unternehmensbereichen Laundry & Home Care und Beauty Care ist das Unternehmen in vielen Märkten und Kategorien führend. Henkel wurde 1876 gegründet und blickt auf eine über 140-jährige Erfolgsgeschichte zurück. Im Geschäftsjahr 2019 erzielte Henkel einen Umsatz von über 20 Mrd. Euro und ein bereinigtes betriebliches Ergebnis von rund 3,2 Mrd. Euro. Henkel beschäftigt weltweit mehr als 52.000 Mitarbeiter, die ein vielfältiges Team bilden – verbunden durch eine starke Unternehmenskultur, einen gemeinsamen Unternehmenszweck und gemeinsame Werte. Die führende Rolle von Henkel im Bereich Nachhaltigkeit wird durch viele internationale Indizes und Rankings bestätigt. Die Vorzugsaktien von Henkel sind im DAX notiert. 

]]>
Marken, Handel und Unternehmen
news-642 Tue, 09 Feb 2021 08:30:56 +0100 Neue EDEKA Nachhaltigkeitskampagne „Wir & Jetzt“  https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/neue-edeka-nachhaltigkeitskampagne-wir-jetzt.html Bereits seit über zehn Jahren engagieren sich EDEKA und WWF gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit. Mit der jetzt startenden Kampagne zeigen die Partner unter dem EDEKA-Motto „Wir & Jetzt“, woran gemeinsam mit dem WWF gearbeitet wird. „Die dort platzierten vier Kernthemen Erhalt von Artenvielfalt sowie Schutz natürlicher Ressourcen, Klima- und Süßwasserschutz werden für die Kunden auch zukünftig ein Wegweiser im Dschungel der Nachhaltigkeitsthemen und -siegel sein. Das erleichtert es zudem jedem, häufiger einmal nachhaltiger einzukaufen“, so Rolf Lange, Leiter Unternehmens­­kommunikation der EDEKA-Zentrale. 
Im TV-Spot beantwortet die Kampagne auch eine zentrale Frage: Kann eine Gurke die Welt retten? 

EDEKA baut in zahlreichen Themenfeldern sein verantwortungsvolles Handeln aus. Dafür gibt es mit „Wir & Jetzt“ ein Dach für zahlreiche Projekte und nachhaltigere Produkte von EDEKA, die ökologische und soziale Ziele unterstützen. Das Motto vermittelt: Wenn alle an einem Strang ziehen und das nicht erst ab morgen, ist mehr zu erreichen. Beim Umweltschutz setzen EDEKA und WWF seit 2009 mit der Partnerschaft für Nachhaltigkeit immer wieder Maßstäbe im deutschen Lebensmitteleinzelhandel. Um bei der Vielzahl der Umweltthemen die Transparenz für die Kunden zu verbessern, haben EDEKA und WWF ihre Arbeit neuen Oberzielen zugeordnet, die verdeutlichen wie die Kooperation auf die UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs) einzahlt und vier gesellschaftliche Herausforderungen in Angriff nimmt. Sie lauten: Erhalt von Biodiversität, Klimaschutz, Ressourcenschonung sowie Schutz von Süßwasser-Ökosystemen.

Auch alle nachhaltigeren EDEKA Eigenmarken-Produkte werden zukünftig den vier „Wir & Jetzt“-Oberthemen zugeordnet. So wird verdeutlicht, auf welche der vier Herausforderungen das Produkt besonders einzahlt. Kunden soll es so erleichtert werden, im Alltag einfacher nachhaltigere Kauf- und Konsumentscheidungen treffen zu können. Ziel ist es, für eine verantwortungsvollere Lebensweise zu sensibilisieren. Die Produkte tragen zusätzlich den WWF-Panda, wenn sie vom WWF anerkannte Nachhaltigkeitsstandards erfüllen. Auf www.edeka.de/wirundjetzt erhalten Interessierte auch vertiefende Informationen zum Nachhaltigkeitsengagement von EDEKA sowie zur Partnerschaft mit dem WWF.

Der TV-Spot zeigt mit Panda und Augenzwinkern, was EDEKA und WWF zusammen mit den Erzeugern bereits in Sachen Nachhaltigkeit leisten – vom Fischen ohne Schleppnetze über Orangen- und Bananenfarmen, auf denen Artenreichtum gefördert und Wasser eingespart wird, bis zum plastikfreien Obst und Gemüse im EDEKA-Markt. Der Spot vermittelt, dass auch kleine Verhaltensänderungen den Unterschied machen und jeder einen Beitrag leisten kann. Print-Motive in der „Wir & Jetzt“-Systematik für Anzeigen, POS und Handzettel machen zusätzlich auf die nachhaltiger hergestellten Eigenmarken­produkte aufmerksam. Verlängert wird die Kampagne unter dem „Wir & Jetzt“-Motto in Funk, auf Social Media und mit einem Gewinnspiel auf www.edeka.de/wirundjetzt. Bleibt die Frage: Kann also die (unverpackte) Gurke die Welt retten? „Die Gurke allein nicht, aber wir alle zusammen schon“, so das Fazit im TV-Spot.

EDEKA und WWF – Seit über 10 Jahren mehr Umweltschutz in Regalen und Lieferketten 

EDEKA und WWF sind Partner für Nachhaltigkeit. Die im Jahr 2009 begonnene Kooperation zum Schutz der Meere und für nachhaltige Fischerei wurde 2012 zu einer umfassenderen und langfristigen Partnerschaft weiterentwickelt. Der WWF berät EDEKA seit inzwischen mehr als 10 Jahren wissenschaftlich fundiert in unterschiedlichen Themen- und Sortimentsbereichen. Schwerpunkte sind Fisch und Meeresfrüchte, Holz/Papier/Tissue, Palmöl, Soja / Nachhaltigere Nutztierfütterung, Süßwasser, Klima, Verpackungen und Beschaffungsmanagement. Zielsetzung ist es, die natürlichen Ressourcen der Erde zu schonen, den ökologischen Fußabdruck von EDEKA Schritt für Schritt deutlich zu verringern und immer mehr Kunden für nachhaltigere Produkte sowie nachhaltigeren Konsum zu begeistern.
 

]]>
Marken, Handel und Unternehmen
news-641 Mon, 08 Feb 2021 13:06:38 +0100 Bäume pflanzen oder Geld zurück mit Fisherman’s Friend Chocolate Mint https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/baeume-pflanzen-oder-geld-zurueck-mit-fisherman-s-friend-chocolate-mint.html Fisherman’s Friend Chocolate Mint sorgt im Frühjahr 2021 für eine innovative Cashback-Aktion. Dabei ermöglicht der schokoladige Atemerfrischer den Shoppern eine besondere Wahl: Entweder sie erhalten ihr Geld für eine gekaufte Packung von Fisherman’s Friend Chocolate Mint zurück oder sie lassen stattdessen einen Baum pflanzen und können so auf ganz einfachem Wege etwas Gutes und Nachhaltiges für die Umwelt tun. Die einzigartige Promotion findet von März bis Mai 2021 statt und wird durch aufmerksamkeitsstarke Displays im Handel sowie eine großflächige Social Media-Kampagne begleitet. Ebenfalls neu: Fisherman’s Friend Chocolate Mint ist seit Januar 2021 auch in Convenience Shops wie Tankstellen und im Kiosk erhältlich.

Fisherman’s Friend Chocolate Mint lässt Bäume wachsen: Gemeinsam mit den Shoppern startet die Marke ab März eine einzigartige Baumpromotion und pflanzt für jede verkaufte und im Anschluss eingelöste Produktpackung einen Baum. So bietet der erste Atemerfrischer mit echtem Kakaopulver den Käufern nicht nur schokoladigen Genuss ohne schlechtes Gewissen, sondern auch einen sorglosen Weg, sich schon mit einem kleinen Schritt nachhaltig zu betätigen. Denn bereits mit dem Hochladen des Kassenbons auf der Aktionsseite www.chocolatemint.de/baumaktion können sie selbst auswählen, ob sie entweder ihr Geld zurückerhalten oder einen Baum pflanzen lassen. So können sie auf ganz einfachem Weg etwas Gutes tun und ihren Teil zum Fisherman’s Friend Chocolate Wald beitragen – denn jede Packung zählt.

Um auf die Baumpromotion aufmerksam zu machen, stehen dem Handel von März bis Mai 2021 attraktive 120er- sowie 200er-Displays zur Verfügung. Unterstützt wird diese zudem durch eine weitreichende Social Media-Kampagne. Ziel des Projekts ist es, gemeinsam mit dem Partner Plant-for-the-Planet und den Käufern 10.000 Bäume zu pflanzen und so einen positiven Teil für die Umwelt beizutragen. Zusätzlich zum gepflanzten Baum gibt es für alle Teilnehmer eine digitale Baumspender-Urkunde. Wer über die Cashback-Aktion hinaus etwas für den Fisherman`s Friend Chocolate Mint Wald machen möchte, findet auf der Aktionsseite alle weiteren Informationen und kann dabei stetig mittels Baumzählers den aktuellen Status einsehen. Die Teilnahme ist auf 25.000 eingereichte Packungen limitiert.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen
news-640 Wed, 03 Feb 2021 09:23:17 +0100 Barilla gewinnt den Catalyst Award für die Förderung von Frauen https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/barilla-gewinnt-den-catalyst-award-fuer-die-foerderung-von-frauen.html Das Jahr 2021 markiert einen weiteren bedeutenden Meilenstein auf dem Weg der Barilla-Gruppe in Sachen Diversität und Inklusion. Das italienische, familiengeführte Lebensmittelunternehmen wird am 17. und 18. März 2021 mit dem Catalyst Award 2021 für ihre Initiativen ausgezeichnet, die den Fortschritt für Frauen im Unternehmen beschleunigt und für mehr Inklusion aller Mitarbeiter_innen weltweit gesorgt haben. Neben der Barilla-Gruppe wird ebenfalls die Royal Bank of Canada (RBC) ausgezeichnet. Catalyst ist eine globale Non-Profit-Organisation, die mit einigen der einflussreichsten CEOs und führenden Unternehmen der Welt zusammenarbeitet, um ein Arbeitsumfeld zu schaffen, welches die Entwicklung von Frauen fördert. 1962 gegründet, verleiht Catalyst seit mehr als 30 Jahren die Catalyst Awards, um außergewöhnliche Initiativen zu würdigen, die Unternehmen ergriffen haben, um den Weg von Frauen in Führungspositionen zu beschleunigen und zu fördern – denn Fortschritt für Frauen bedeutet Fortschritt für alle. In den vergangenen Jahren ging die Auszeichnung an namhafte Unternehmen wie Unilever, Deutsche Post DHL Group, IBM, Procter & Gamble und Coca-Cola. 

"Wir fühlen uns geehrt, von Catalyst für unsere globalen Initiativen zur Gleichstellung der Geschlechter am Arbeitsplatz ausgezeichnet zu werden, was durch die Erreichung von Lohngleichheit zwischen den Geschlechtern innerhalb der gesamten Barilla-Welt nochmals verstärkt wurde", sagt Claudio Colzani, CEO der Barilla-Gruppe. "Diese Auszeichnung spiegelt die Bemühungen von Barilla wider, eine Kultur der Vielfalt und Inklusion bei unseren Mitarbeiter_innen, Partner_innen und den Gemeinschaften, in denen wir essen, leben und arbeiten, zu fördern. Da wir noch mehr zu tun haben, werden wir diesen Weg beharrlich fortsetzen, um ein noch inklusiveres Unternehmen für uns alle zu schaffen."

Barilla wird für seinen Umschwung zu einem Vorbild der Inklusion für seine LGBTQ+ Mitarbeiter_innen und alle unterrepräsentierten Gruppen, die für das Familienunternehmen arbeiten, geehrt. Von 2013 bis 2020 stieg der Anteil von Frauen, die direkt an den CEO berichten, von 8% auf 28%. Von 2014 bis 2020 stieg der Frauenanteil auch bei den Direktberichten an das Global Leadership Team von 23 % auf 36 %, bei den Direktberichten an Senior Leader von 40 % auf 47 % und bei allen Frauen in Führungspositionen weltweit von 33 % auf 38 %. Angelehnt an Barillas Wertvorstellung "Gleicher Lohn für gleiche Arbeit", hat Barilla im Jahr 2020 die Lohngleichheit zwischen den Geschlechtern weltweit für alle Mitarbeiter_innen erreicht. Es war auch eines der ersten Unternehmen in Italien, das viele Meilensteine in Puncto Inklusion erreicht hat, wie zum Beispiel die Formalisierung von flexiblem Arbeiten auf der ganzen Welt. Außerdem war es das erste italienische Unternehmen, das die Verhaltensstandards der Vereinten Nationen für Unternehmen gegen LGBTQ+-Diskriminierung am Arbeitsplatz unterstützt.

"Wir applaudieren Barilla und RBC für ihre Initiativen, die proaktiv ein integratives Umfeld für Frauen und alle anderen Mitarbeiter_innen in ihren Organisationen kultiviert haben", sagt Lorraine Hariton, Präsidentin und CEO von Catalyst. "Ihr einzigartiges Engagement für die Erhöhung des Frauenanteils in ihren Führungsetagen – und die Verpflichtung, Talente zu entwickeln und zu fördern, auch angesichts der Herausforderungen – zeigt, dass der Fortschritt nicht stehen bleibt."

Das Motto für die virtuelle Veranstaltung der Catalyst Awards 2021 lautet "Progress Won't Pause –Equity Can't Wait". Es steht für die kontinuierlichen und unermüdlichen Bemühungen von Organisationen, die sich für Vielfalt, Gleichberechtigung und Inklusion engagieren. Zu der virtuellen Veranstaltung werden mehr als 5.000 Teilnehmer erwartet, darunter das Catalyst Board of Directors und die Catalyst CEO Champions For Change. Führungskräfte aus globalen Top-Unternehmen, Regierungen, NGOs und Bildungseinrichtungen werden bei den Catalyst Awards 2021 unter dem Vorsitz von Julie Sweet, CEO, Accenture, zusammenkommen.

Die Catalyst Awards 2021, die wichtigste Spendenaktion von Catalyst, bieten den ganzen Monat März über ein Programm mit Keynote-Präsentationen, verschiedenen Sitzungen und Aktivitäten, umfangreichem Networking, einer Partner- und Aussteller-Lounge und einer vielfältigen Ressourcen-Bibliothek. Die virtuelle Veranstaltung umfasst Arbeitssitzungen und eine "Progress Won't Pause Hall", in der die Schwerpunktbereiche von Catalyst vorgestellt werden: Gender-Partnership Frauenförderung, Lead for Equity and Inclusion, Zukunft der Arbeit.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen
news-639 Mon, 01 Feb 2021 12:03:37 +0100 Fachingen Heil- und Mineralbrunnen ist klimaneutral https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/fachingen-heil-und-mineralbrunnen-ist-klimaneutral.html Staatl. Fachingen investiert seit Jahren in aktiven Umweltschutz und steht für einen nachhaltigen Umgang mit seinen Ressourcen. Die Themen Qualität und Nachhaltigkeit sind fest in den Leitlinien des Brunnens verankert und werden messbar gelebt. Seit 2020 ist das Unternehmen aus Fachingen an der Lahn klimaneutral. „Wir freuen uns sehr, dass es uns gelungen ist, den CO2-Fußabdruck unseres Unternehmens kontinuierlich zu reduzieren“, sagt Heiner Wolters, Geschäftsführer der Fachingen Heil- und Mineralbrunnen GmbH. „Trotz der Pandemie haben wir weiter in aktiven Umweltschutz und einen nachhaltigen Umgang mit unseren Ressourcen investiert. Auf diese Weise haben wir den CO2-Fußabdruck gesenkt und seit 2020 ist unser Unternehmen klimaneutral.“

CO2-Emissionen, die sich noch nicht vermeiden lassen, gleicht Staatl. Fachingen in Zusammenarbeit mit ClimatePartner durch die Förderung eines Projektes zur Versorgung der Menschen mit sauberem Trinkwasser in Madagaskar aus. Dieses Klimaschutzprojekt verhindert Krankheiten und verbessert die Lebensbedingungen. Das Wasser aus tief gebohrten Brunnen wird mit Solarkraft in hohe Wasserspeicher gepumpt. So spart das Projekt die CO2-Emissionen, die beim Abkochen des sonst aus flachen Brunnen stammenden Wassers unweigerlich entstehen.

Nachhaltige Optimierung des Brunnenstandortes

Neben den großen Verbesserungen im Produktionsbereich liegt dem Unternehmen eine nachhaltige und permanente Optimierung des gesamten Brunnenstandortes am Herzen. Staatl. Fachingen nutzt zu 100 Prozent Öko-Strom aus deutschen Wasserkraftwerken und hat bereits Anfang 2018 damit begonnen, den Fuhrpark auf umweltfreundliche, erdgasbetriebene Fahrzeuge umzustellen. Elektrische Gabelstapler und eine Elektro-Kehrmaschine sind bereits seit Jahren im Einsatz. Die Lagerung der Produkte erfolgt seit Ende 2016 klimaneutral in der neu errichteten Vollguthalle. Sowohl in der Produktion, im Bürogebäude als auch auf dem gesamten Betriebsgelände setzt Fachingen auf LED-Beleuchtung und Bewegungsmelder um Energie zu sparen. Damit einher ging auch die Installation einer modernen Heizungsanlage für Produktion und Verwaltung. Broschüren, Prospekte und die jährlichen Buch-Projekte werden klimaneutral produziert.

Die Inbetriebnahme der modernen Abfüllanlage im Frühjahr 2018 hat branchenweit neue Maßstäbe im Bereich Nachhaltigkeit, Digitalisierung und Energieeinsparung gesetzt. Die weltweit einzigartige Reinigungsmaschine für Mehrwegflaschen verfügt über eine Gasdirektbefeuerung, wodurch mehr als 30 Prozent Energie eingespart wird. Die Wärmerückgewinnung speist zugleich das Brauchwasser der Kastenreinigung.

Recycling „Made in Germany“

Staatl. Fachingen hat sich bewusst gegen die Verwendung von Einweg-Verpackungen und PET-Flaschen entschieden und füllt sein Naturprodukt ausschließlich in elegante Glas-Mehrwegflaschen mit Facettenschliff. Die Recycling-Quote liegt in Fachingen bei nahezu 100 Prozent für Verschlüsse, Etiketten, Glas und Transportkisten. Die ressourcenschonende Qualitätsphilosophie „Made in Germany“ setzt die Marke mit ihrer Lieferantenauswahl konsequent fort, indem sie auf deren Umweltstandards achtet und ökologische Aspekte berücksichtigt. 

]]>
news-638 Tue, 26 Jan 2021 08:16:48 +0100 CHEP zum vierten Mal in Folge als Top-Arbeitgeber in Deutschland und auf europäischer Ebene zertifiziert https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/chep-zum-vierten-mal-in-folge-als-top-arbeitgeber-in-deutschland-und-auf-europaeischer-ebene-zertifi.html Hohe Mitarbeiterorientierung und unternehmensweite Prioritäten im Bereich Inklusion und Vielfalt machen CHEP zu einem Employer of Choice. CHEP, das Unternehmen für Supply-Chain-Lösungen, wurde das vierte Jahr in Folge als Top-Arbeitgeber 2021 in Europa zertifiziert. Neben Deutschland erreichten auch Großbritannien, Irland, Spanien, Polen, Belgien, Frankreich und Italien eine individuelle Auszeichnung des globalen Zertifizierungsanbieters Top Employers Institute (TEI), das herausragende Arbeitsbedingungen anerkennt.

David Plink, CEO des Top Employers Institute, erklärt: „Trotz des herausfordernden Jahres, das sich sicherlich auf Unternehmen weltweit ausgewirkt hat, hat CHEP weiterhin gezeigt, wie wichtig es ist, seine Mitarbeiter an erste Stelle zu setzen. Wir gratulieren den Unternehmen, die in ihren jeweiligen Ländern durch das Top Employers Institute-Programm zertifiziert wurden."

Mitarbeiter im Mittelpunkt des unternehmerischen Handelns

Das Programm des Top Employers Institute (TEI) zertifiziert Organisationen anhand der Ergebnisse einer HR „Best Practices“-Umfrage. Die Umfrage deckt sechs HR-Bereiche ab, die aus 20 verschiedenen Themenfeldern bestehen, wie z. B. Personalstrategie, Arbeitsumfeld, Talentakquise, Lernen, Wohlbefinden, Diversity & Inclusion und mehr. Das TEI erkennt nur Organisationen an, die in Sachen Mitarbeiterbedingungen den höchsten Qualitätsstandards gerecht werden.

Die Mitarbeiterkonditionen und HR-Praktiken von CHEP definiert die Säule "Better Workplace", ein Teil der Nachhaltigkeitsziele 2020 mit besonderem Fokus auf Inclusion & Diversity. „Die Top-Employer-Auszeichnung ist für uns besonders in einem so schwierigen Jahr wie 2020 enorm wichtig“, so Guido Lehnen, Director Human Resources und HR Business Partner CEE bei CHEP Deutschland. „Der Begriff 'besserer Arbeitsplatz' hat während der Pandemie eine neue Bedeutung erlangt und ist für unsere Mitarbeiter inmitten der anhaltenden Unsicherheit zu einer Stütze geworden.“

Chancengleichheit fest in Unternehmenskultur verankert

Ein wichtiger Bestandteil des Inclusion & Diversity-Programms des Unternehmens ist das Thema Gender. Im letzten Jahr erreichte CHEP einen Anteil von 36 % weiblicher Mitarbeiter in Führungspositionen in Europa und 31 % weltweit. Auf lokaler Ebene ist das achtköpfige deutsche Top-Management mit drei weiblichen Führungskräften besetzt. Durch den bewussten Abbau von Hürden, die Frauen in ihrer Karriere ausbremsen, soll sich hierzulande in den kommenden zehn Jahren die Anzahl der Frauen in Managementpositionen auf 50 % erhöhen. Dies wird durch moderne Arbeitsformen und Teilzeit gefördert.

CHEP ist weiterhin Partner von LEAD (Leading Executives Advancing Diversity), einer Organisation, die sich für ein ausgewogeneres Geschlechterverhältnis im Einzelhandel, in der FMCG-Branche und in der Lieferkette einsetzt.

"Unsere Vision von Inclusion & Diversity ist es, die Stärke der Vielfalt in unserem Unternehmen aktiv zu nutzen und ein wirklich inklusives Arbeitsumfeld zu schaffen, das Innovation, Wachstum und Agilität fördert. Mit anderen Worten: Wir möchten eines der besten inklusiven Unternehmen werden", erklärt Guido Lehnen. Derzeit arbeitet CHEP an einem Programm für Barrierefreiheit in Europa, das verschiedene Bereiche wie Behinderung, Mehrgenerationen-Belegschaft, LGBTIQ+ (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) oder ethnische Herkunft umfasst.

Über das Top Employers Institute

Das Top Employers Institute ist die weltweite Autorität für die Anerkennung hervorragender Personalpraktiken. Es hilft, die Umsetzung dieser Praktiken zu beschleunigen, um die Arbeitswelt zu bereichern. Durch das Zertifizierungsprogramm des Top Employers Institute können teilnehmende Unternehmen validiert, zertifiziert und als ausgezeichneter Arbeitgeber anerkannt werden. Das vor 30 Jahren gegründete Top Employers Institute hat in diesem Jahr über 1.600 Organisationen in 120 Ländern und Regionen identifiziert und ausgezeichnet. Zusammen haben diese zertifizierten Top Employer einen positiven Einfluss auf das Leben von über 7 Millionen Mitarbeitern weltweit.

Über CHEP

CHEP trägt mehr als jedes andere Unternehmen weltweit dazu bei, mehr Waren zu mehr Menschen an mehr Orte zu bewegen. Seine Paletten, Kisten und Behälter bilden das unsichtbare Rückgrat der globalen Supply Chain. Die weltweit größten Marken vertrauen auf CHEP, um ihre Produkte effizienter, nachhaltiger und sicherer zu transportieren. Als Pionier der Sharing Economy hat CHEP durch das als „Pooling“ bekannte Modell des Teilens und Wiederverwendens seiner Ladungsträger eines der weltweit nachhaltigsten Logistikunternehmen geschaffen. CHEP bedient insbesondere die Branchen für schnelldrehende Konsumgüter (z. B. Trockenwaren, Lebensmittel, Gesundheits- und Körperpflegeprodukte), Frischwaren und Getränke, den Einzelhandel und die allgemeine Fertigungsindustrie. 

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Praxis und Technik
news-637 Tue, 26 Jan 2021 08:03:02 +0100 Führungswechsel bei Feilo Sylvania Germany https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/fuehrungswechsel-bei-feilo-sylvania-germany.html Zhi Schraft, Geschäftsführerin Feilo Sylvania Germany GmbH, wird das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 28.02.2021 verlassen. Nach insgesamt mehr als sechs Jahren bei Feilo Sylvania wird sie sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen. Die Stabübergabe erfolgt an Wilhelm Balbierer, der seit 01.01.2021 an Bord ist und ihre Nachfolge antreten wird. Zhi Schraft hat seit Mitte 2016 als General Managerin Deutschland & Österreich wesentlich dazu beigetragen, das Unternehmen vom traditionellen Lampengeschäft hin zu einem zukunftsfähigen Leuchten- und Lichtlösungsgeschäft umzuwandeln. Sie hat es hervorragend verstanden, auch in turbulenten Zeiten, mit Weitsicht die Geschäfte zu leiten und Sylvania in Deutschland auf eine gesunde und profitable Basis zu stellen. Hierzu etablierte sie ein hochmotiviertes, stabiles und leistungsfähiges Team „Fit für die Zukunft“, welches loyal zu Sylvania steht.

Wilhelm Balbierer startete am 01.01.2021 bei Feilo Sylvania und übernimmt die neu gebildete Funktion des General Managers Nord- und Osteuropa. Diese umfasst die Schwerpunktmärkte Deutschland, Österreich sowie Osteuropa, Skandinavien und Finnland. Wilhelm Balbierer verfügt über eine langjährige Expertise im Vertrieb erklärungsbedürftiger Produkte sowie nachgewiesene Erfolge in Management- und Führungspositionen. 30 Jahre Lichterfahrung, ein hervorragendes Verständnis für den Schlüsselmarkt Deutschland sowie die Erfahrung im osteuropäischen Raum runden sein Profil ab. Zuletzt war Wilhelm Balbierer als Leiter General Business bei RZB Rudolf Zimmermann tätig.

Über Sylvania

Sylvania ist ein führender Anbieter von Beleuchtungslösungen für den privaten, professionellen sowie architektonischen Einsatz. Sylvania, die führende Marke der Feilo Sylvania Group, baut auf mehr als ein Jahrhundert Erfahrung in der Herstellung von Lampen und Leuchten und bietet für den öffentlichen, gewerblichen und privaten Sektor hochmoderne Produkte und Systeme. Weltweit kommen die Sylvania Produktreihen zum Einsatz: Start, Sylvania, Concord und YourHome stehen für qualitativ hochwertige und energieeffiziente Lösungen für die individuellen Beleuchtungsbedürfnisse der Kunden.

Sylvania gehört zur Shanghai Feilo Acoustics Co Ltd, einem führenden chinesischen Beleuchtungshersteller mit Hauptsitz in Shanghai. Gegründet wurde Shanghai Feilo Acoustics Co Ltd (FACs) im Jahr 1984. Die Firma war Chinas erste Aktiengesellschaft (SH 600651). FACs reorganisierte im Jahr 2014 seine Fusionen und Übernahmen und bildete ein gemeinsames Unternehmen mit Tochterfirmen wie Shanghai Yaming Lighting Co., Ltd, Peking Shenan Investment Group Co., Ltd sowie Shanghai Sunlight Enterprise Co., Ltd. Mit der Übernahme der Havells Holdings Limited hat FACs Produktionsstätten, Logistikzentren, F & E-Technologiezentren auf der ganzen Welt sowie Marktzugang in 48 Ländern erworben.

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Ladenbau und Design Personalien
news-636 Mon, 25 Jan 2021 10:59:03 +0100 Salsa eco von Wanzl – umweltfreundliche Einkaufswagen und -körbe aus Recyclingmaterial https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/salsa-eco-von-wanzl-wanzl-bringt-umweltfreundliche-einkaufswagen-und-koerbe-auf-den-markt.html Plastikmüll ist eines der größten, globalen Probleme unserer Zeit. Etwa 10 Millionen Tonnen Plastikabfall verschmutzen inzwischen jährlich unsere Umwelt. Mit der neuen Produktlinie Wanzl eco setzt sich Retail-Experte Wanzl für mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit beim Einkaufen ein. Dabei folgt das Unternehmen dem überzeugenden Grundgedanken des Recyclings: Aufbereiten und wiederverwenden statt verschwenden. Die Einkaufswagen-Produktlinie Salsa eco ist einen in sich geschlossenen Recyclingprozess eingebunden. Dieser beginnt mit der sauberen Mülltrennung über den Gelben Sack bzw. die Gelbe Tonne. Ob Joghurtbecher, PET-Flasche oder andere Kunststoffverpackungen, die eingesammelten Wertstoffe werden in einer Sortieranlage nach Materialart eingeteilt. Anschließend folgen die Reinigung, Aufbereitung und Labor-Analyse der geeigneten Materialien, bevor diese zu hochwertigen Polyesterfasern oder Kunststoffgranulat weiterverarbeitet werden. Auf diese Weise entstehen neue Qualitäts-Rohstoffe zur Herstellung der eco Produktlinie von Wanzl. „Kunststoffrecycling und -verwertung über den Gelben Sack spart im Vergleich zur Verbrennung der Materialien in einer Müllverbrennungsanlage etwa 1,26 Tonnen CO2 pro Tonne Kunststoff. Zudem schont das Recycling natürliche Ressourcen und bremst die Verschmutzung unserer Umwelt durch noch mehr Plastikabfälle“, erklärt Martin Dehm, Produktmanager Einkaufswagen bei Wanzl.

Nachhaltiges Einkaufsvergnügen mit Salsa eco: Starkes Design und beste Verarbeitung

Der Einkaufswagen Salsa eco steht für ein unbeschwertes Einkaufserlebnis in jeder Hinsicht – für Kunden und Händler. „Ganzheitlich ressourcenschonendes Einkaufen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Darauf sollten Händler in der Store-Gestaltung und -ausstattung achten. Qualitätsstandards müssen dabei natürlich erhalten bleiben“, so Martin Dehm. Die Produkte der Linie Salsa eco erfüllen diese Ansprüche perfekt. Sie verbinden eine nachhaltige Umweltstrategie mit der berühmten Wanzl-Qualität. Für ihr innovatives Designkonzept wurde die Modellserie Salsa bereits mit dem „German Design Award“ ausgezeichnet.

Der Einkaufswagen Salsa bringt Schwung ins Einkaufen. Dafür sorgen auch die hochwertige Verarbeitung für beste Manövrierbarkeit und extra leise Rollen mit Gummi-Laufflächen. Wer zudem Frische und Natürlichkeit in die Gänge seines Marktes bringen möchte, sollte sich für die grüne Ausführung entscheiden. Oder doch lieber in Schwarz für schlichte, zeitlose Eleganz? So oder so, die Flächen an Stirnseiten und Seitenelementen bieten stets ausreichend Platz für Logos, Botschaften oder das eco-Siegel von Wanzl als deutliches Zeichen für nachhaltiges Einkaufen. Und das kann jeder setzen, vom Convenience-Shop über Supermarkt bis zum Hypermarkt. Denn die Salsa eco-Produkte sind in verschiedenen Größen lieferbar. Einkaufswagen gibt es mit einem Fassungsvermögen von 95 Litern, 150 Litern oder 200 Litern, zudem Einkaufskörbe mit wahlweise 26 Litern oder 40 Litern.

Kundenbedürfnisse erfüllen mit Salsa eco: Praktisches Zubehör

Einkaufen mit Kindern, besondere Waren schützen, Großeinkäufe stemmen – dank der umfassenden Palette an Zubehör gelingt jeder Supermarktbesuch. Die bequemen und vor allem sicheren Kindersitze machen kleine Einkäufer zu Passagieren und die Einkaufstour zur Unterhaltungsfahrt. Sind die lieben Kleinen zu Hause, bietet der hochgeklappte Sitz optimalen Schutz für empfindliche Waren. Zusätzlich unterstützen Warentrenngitter an der Spitze des Wagens Kunden beim Separieren und Strukturieren der Artikel. Getränkekästen oder sperrige Verpackungen finden in der Kistenablage am Untergestell komfortabel Platz. Apropos Komfort, die Griffeinheit Promobox Plus S-Grip lässt sich mit praktischem Zubehör wie Becher- und Scannerhalter sinnvoll ergänzen. Auf solche Details kommt es an, wenn nachhaltiges Einkaufen zum Erlebnis werden soll.

Über Wanzl

Gegründet 1947, ist das Unternehmen ein Pionier der Selbstbedienung und Schrittmacher für den internationalen Handel. Heute zählen Shop Solutions, Retail Systems, Logistics + Industry, Airport, Access Solutions und Hotel Service zu den Geschäftsbereichen. Als Innovationsführer entwickelt, produziert und vertreib Wanzl Produkte, Systeme und kundenindividuelle Lösungen in Premiumqualität rund um Einkauf und Verkauf, Warenpräsentation, Transport und Sicherheit. Mit über 5.000 Mitarbeitern, 12 internationalen Produktionsstandorten, 27 Vertriebsniederlassungen und rund 50 Vertretungen steht das in dritter Generation familiengeführtes Unternehmen weltweit an der Seite seiner Kunden. 

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Ladenbau und Design Praxis und Technik
news-635 Wed, 20 Jan 2021 09:33:36 +0100 IPP expandiert weiter und übernimmt den Zentek Kunststoffpaletten Pool https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/ipp-expandiert-weiter-und-uebernimmt-den-zentek-kunststoffpaletten-pool.html Nach Integration des Viertelpaletten-Geschäfts von Arpack in 2020 setzt die IPP GmbH ihren Expansionskurs nun fort und übernahm zum 1. Januar 2021 den Kunststoffpaletten-Pool der Zentek Pool Systems GmbH samt seinem Kundenstamm. Damit baut das Unternehmen sein Angebot für den Markt weiter aus und bietet neben der Holz-Euro- und Halbpalette, sowie der 1.4 Viertelpalette, mit Kunststoffpaletten im Euro- und Industriemaß für Industrie und Handel neue effiziente Möglichkeiten. Der Kunststoffpaletten-Pool profitiert von IPPs langjähriger Erfahrung und seinem weitverzweigten Logistiknetzwerk in Europa – eine Erschließung neuer Potenziale der Bewirtschaftung des Pools ist damit offen. Die strategische Erweiterung des Produktportfolios der IPP GmbH zielt auf gestiegene Nachfragen des FMCG-Bereichs – besonders angesichts immer strengerer Hygienevorschriften für Lebensmittel, Drogeriewaren und Pharmaprodukte, insbesondere auf der ersten Meile, ab.

„Als intelligente Antwort auf die sich ständig wandelnden Anforderungen des Marktes, bieten wir unseren Kunden ein umfassendes Angebot an Ladungsträgern und Poolingservices“, erläutert Stefan Herbergs, Geschäftsführer von IPP. „Bisher unterhielten wir nur einen kleinen Pool an Kunststoffladungsträgern, den wir durch Übernahme des gesamten Pooling-Bereichs von Zentek gerade erfolgreich ausbauen konnten. Kunststoffpaletten sollen ein festes, ausbaufähiges Standbein unseres Unternehmens bilden.“ Großes Potenzial sieht IPP vor allem in der ersten Meile der Logistik von FMCG-Industriezulieferern und in der Pharmaindustrie. Hier gelte es, dieselben hohen Qualitätsstandards an Zuverlässigkeit und Service zu bieten wie in den bestehenden Geschäftsbereichen.

Logistische Spitzenwerte bei Profitabilität und Effizienz auf der 1. Meile

Die hygienischen Kunststoffladungsträger im Euroformat sind robust, leicht und optimiert für automatisierte Abläufe. Mit dem Kunststoffpaletten-Pool von Zentek übernimmt IPP auch seine modernen Techniklösungen – die Möglichkeit zur lückenlosen, standortgenauen Nachverfolgung von Produktchargen, die Erfassung jeder einzelnen Palette oder deren  exakte Zuordnung entlang der Lieferketten. Das sorgt für reibungslose Abläufe, minimiert Palettenschwund und sichert ein optimales Bestandsmanagement. Sämtliche Paletten sind mit einer global überschneidungsfreien seriellen Nummer (GRAI) ausgestattet, die per UHF RFID, Barcode, Data-Matrix und Klarschrift ausgelesen werden kann; die Lösungen kompatibel mit IoT-Anwendungen.

Die Ladungsträger wurden in Kooperation mit führenden Unternehmen aus Industrie und Handel entwickelt; sie sind HACCP-konform, entsprechen den zertifizierten IFS-Food-Bestimmungen und sind optimal geeignet für die Bereiche Lebensmittel, Pharma, Handel und Logistik.

Über IPP

IPP versorgt die Sparten FMCG, Industrie und Recycling mit Kisten- und Palettenpooling-Diensten und deckt damit den überwiegenden Teil Westeuropas ab. Durch sein ausgedehntes Pooling-Netzwerk verfügt IPP mittlerweile über enge Kooperationen mit führenden europäischen Markeninhabern und Herstellern sowie einem Großteil der Einzelhändler. Auf dem Fundament von Einfachheit, Qualität, guter Zusammenarbeit und Kundennähe genießt IPP bei Herstellern wie Einzelhändlern einen exzellenten Ruf, besonders hinsichtlich Transparenz und Nachhaltigkeit. IPP betreibt ein flächendeckendes Wiederverwertungs- und Aufbereitungssystem und bietet seinem stetig wachsenden Kundenstamm qualitativ hochwertige, kostengünstige Pooling-Dienste. IPP ist Teil der Faber Halbertsma Group, einem Familienunternehmen, dessen Anfänge bis ins Jahr 1891 zurückreichen.

 

 

Medienkontakt:

 

IPP GmbH

Stefan Herbergs

Aigner Marketing UG

Birgit Aigner

Gut Rocholz 29 – 31
DE‑58285 Gevelsberg

Rumfordstraße 29

80469 München


Tel. +49 2332 999 3901

 

Tel. +498954344065

s.herbergs@ipp-pooling.com

Birgit.aigner@aigner-marketing.de

www.ipp-pooling.com

www.aigner-marketing.de

 

 

 

 

 

 

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Praxis und Technik
news-634 Mon, 18 Jan 2021 09:07:00 +0100 Aufmerksamkeitsstarke Retro-Kiosk-Promotion von Chupa Chups und Center Shock im Frühjahr 2021 https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/aufmerksamkeitsstarke-retro-kiosk-promotion-von-chupa-chups-und-center-shock-im-fruehjahr-2021.html Zurück in unbeschwerte Kindheitstage: Chupa Chups und Center Shock berufen sich mit nostalgischen Displays in Kiosk-Optik auf ihre Ursprünge im Kiosk-Geschäft. Die Retro-Displays zeigen dabei die abwechslungsreiche Sortimentsvielfalt der beliebten Kinder- und Teenagermarken. Die Aufmachung als Lädchen erinnert dabei nicht nur an Kindheitserlebnisse, sondern sorgt so auch für verstärkte Impulskäufe, denn Nostalgie ist 2021 einer der Trends in den Sozialen Netzwerken. Zwei aufmerksamkeitsstarke Displays bringen ab März 2021 diesen Trend direkt an die Shopper und sprechen sowohl junge als auch erwachsene Käufer an. Ob bunter Zungenmaler, prickelnde Crazy Dips oder saures Center Shock Kaugummi – das vielfältige Sortiment von Chupa Chups und Center Shock begeistert Groß und Klein. Besonders für Erwachsene sind die Süßigkeiten eng mit einem nostalgischen Kiosk-Erlebnis von früher verbunden. Diese emotionale Ansprache fördert nicht nur das Wohlbefinden der Kunden, sondern hebt gleichzeitig auch ihre Kaufbereitschaft an1. Dafür stehen sowohl dem Lebensmitteleinzelhandel als auch dem Out-of-Home-Bereich aufmerksamkeitsstarke Displays zur Verfügung. So sorgt das 378er ¼ Chep Display im LEH für nostalgische Erinnerungen und lädt die Shopper zum Zugreifen ein. Der Aktionszeitraum dieses Displays ist von März bis April 2021.

Besonderes Retro-Kassendisplay für OOH-Bereich

Für die doppelte Portion Nostalgiemomente beim nächsten Einkauf im Kiosk sorgen Chupa Chups und Center Shock mit ihrem Retro-Kassendisplay. Der Thekenaufsteller im 135er Mischkarton steht dauerhaft ab März 2021 zur Verfügung und platziert ausgewählte Waren der beliebten Kinder- und Teenagermarken aufmerksamkeitsstark im Kassenbereich. Das weckt zusätzliche positive Erinnerungen an vermeintlich vergangene Kiosk-Tage. So wird im OOH-Bereich für eine zusätzliche Shopper-Aktivierung gesorgt und die emotionale Ansprache unterstrichen.

1 www.sciencedaily.com/releases/2014/07/140722111707.htm

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Packaging und Displays
news-633 Wed, 13 Jan 2021 08:58:50 +0100 Luftreiniger von Werkstation https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/luftreiniger-von-werkstation.html Die Werkstation GmbH hat bereits im April 2020 erfolgreich spezielle Desinfektionsmittel­spender entwickelt und ins Produktportfolio aufgenommen. Jetzt gibt es bei Werkstation auch hochwertige Luftreiniger (Produktname HELON) für Schulen, Büros, Altenheime, Arztpraxen und für überall dort, wo saubere Luft einen sicheren Betrieb gewährleisten soll. Bereits seit Mitte 2020 hat sich das Team der Werkstation intensiv mit Luftreinigern beschäftigt. Luftreiniger sind spezielle Geräte mit Hochleistungs-Filtern, die u.a. die gefährlichen Covid19-Viren aus der Luft entfernen.

In Zusammenarbeit mit einem auf Luftreiniger spezialisierten Unternehmen aus Asien wurde in Rekordzeit ein Gerät entwickelt, dass alle gesetzlichen Technik- / Leistungsvorgaben und Empfehlungen der deutschen Kultusministerien – auch in kritischen Bereichen wie Schulen oder Kindergärten – erfüllt. Das Gerät verfügt über gleich 2 leistungsstarke HEPA14 Aktivkohle­kombifilter und zwei weitere Vorfilter. Damit werden zuverlässig 99,995% aller Viren aus der Luft gefiltert. Der Luftreiniger ist so ausgelegt, dass das Luft-Volumen eines (Klassen-) Raums mit einer Größe von ca. 60 m²  6-mal pro Stunde umgewälzt wird (verbindliche Vorgabe für Klassenzimmer).

Die Steuerung des Systems kann wahlweise über das interne Touchpanel, mittels einer praktischen Fernbedienung oder bequem über eine leicht zu bedienende Handy-App erfolgen.

“Der Markt ist sehr unübersichtlich und oft fehlen verbindliche Angaben zur vorgeschriebenen Filtertechnik sowie zum Raumvolumen”, so Frank Nägele, Geschäftsführer von Werkstation. Dies habe dann dazu geführt, dass man sich dazu entschieden hat, EIN System für nur bestimmte Einsatzzweck zu entwickeln. Wichtig hierbei waren die gesetzlichen Vorgaben sowie eine einfache Bedienbarkeit durch den Anwender. Es war nie eine Option einfach nur ein Produkt zuzukaufen. Es mussten Änderungen und Anpassungen an die Sicherheits-Vorschriften für Deutschland vorgenommen werden. U.a. hat auch das Thema Brandschutz eine Rolle gespielt. So ist das Gehäuse von HELON aus A1-Material (nicht brennbar).

Mit diesem Gerät will die Werkstation einen sinnvollen und nachhaltigen Beitrag zur Eindämmung der Pandemie leisten. Außerdem dient der neue Geschäftszweig der Weiterentwicklung und Sicherung der Arbeitsplätze des Unternehmens.

Über die Werkstation:

Die Werkstation GmbH, mit Sitz in Besigheim, hat sich seit ihrer Gründung 1993 erfolgreich auf die Entwicklung und Herstellung von Info-Systemen, Kiosk-Terminals und Digital-Signage-Lösungen spezialisiert. Zusätzlich entwickelt und baut die Werkstation spezielle Halterungssysteme für Tablet-PCs verschiedener Hersteller. Im Zuge der Covid19-Pandemie wurde das Portfolio um spezielle Desinfektionsmittelspender und Luftreiniger erweitert. Über 50.000 seit vielen Jahren problemlos funktionierende System-Installationen weltweit sind ein klarer Beweis für die hohe Qualität und Zuverlässigkeit der Werkstation-Produkte. Zu den Kunden der Werkstation zählen unter anderem: Airbus, BMW, Bosch, Daimler, Deutsche Post, Douglas, EnBW, Porsche, Postbank, RTL, Thyssen Krupp, Deutsche Telekom, Deutsche Bahn, ZDF u.v.m.

Zum Leistungsangebot der Werkstation gehört auch innovative Digital-Signage-Software, mit der kleine und große Netzwerke von Terminal- und Displaysystemen zentral administriert und mit Inhalten versorgt werden können.

]]>
Praxis und Technik
news-632 Tue, 12 Jan 2021 07:35:52 +0100 P3 Logistic Parks holt Solenne Peltier als Group PR Manager an Bord https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/p3-logistic-parks-holt-solenne-peltier-als-group-pr-manager-an-bord.html P3 Logistic Parks, langfristiger Eigentümer und Entwickler von Logistikimmobilien in Europa, baut sein europäisches Kommunikationsteam aus: Solenne Peltier ist ab sofort für die europaweiten PR-Aktivitäten des Unternehmens verantwortlich. Sie kommt von der WPP-Kommunikationsagentur Hill+Knowlton Strategies. Solenne Peltier verstärkt seit Anfang 2021 als Group PR Manager das globale Kommunikations- und Marketingteam von P3 und berichtet dabei an Brendan Donnellan, Group PR and Marketing Director. Im Fokus der neu geschaffenen Stelle steht die Entwicklung und Umsetzung einer integrierten Kommunikationsstrategie für alle zwölf europäischen Ländern, in denen P3 aktiv ist. Das Ziel ist, die Reputation des Unternehmens zu schützen und zu verbessern sowie für eine erhöhte Sichtbarkeit der Expertise und Dienstleistungen von P3 sowohl in der Logistikbranche als auch in Handel und Industrie zu sorgen. Peltier wird am deutschen Standort in Frankfurt ansässig sein.

Sönke Kewitz, Geschäftsführer P3 Logistic Parks Deutschland: „Mit Solenne Peltier holen wir eine erfahrene und hervorragend vernetzte Kommunikationsspezialistin an Bord. Ihre umfangreichen Erfahrungen im Bereich der Unternehmenskommunikation für B2B- und B2C-Kunden aus zahlreichen Wirtschaftsbranchen werden dazu beitragen, unsere Position als einer der führenden Logistikimmobilieneigentümer in Europa weiter zu verstärken und sichtbar zu machen.“

Peltier war zuletzt bei der internationalen Kommunikationsagentur Hill+Knowlton Strategies als Senior Consultant im Bereich Corporate Reputation tätig. Dort verantwortete sie bereits seit April 2019 die PR-Aktivitäten von P3 in Deutschland. Vor ihrem Wechsel zu Hill+Knowlton war Solenne Peltier als Referentin für die Unternehmenskommunikation der dfv Mediengruppe tätig, einem der führenden Fachmedienunternehmen in Europa. Zuvor arbeitete sie als Pressereferentin bei der Börse Stuttgart.

Insgesamt ist P3 im Jahr 2020 in Europa um 30 Neuzugänge auf insgesamt 190 Mitarbeiter angewachsen. Auch in den nächsten Monaten möchte P3 sein Expertenteam gezielt ausbauen, um die Entwicklung, den Grundstückserwerb und die Erschließung neuer Geschäftsmöglichkeiten voranzutreiben.

Über P3 Logistic Parks

P3 ist ein langfristiger Eigentümer und Entwickler von europäischen Logistikimmobilien mit mehr als 6 Mio. m² vermietbare Fläche und einer umfangreichen Landbank für weitere Entwicklungen. Seit 20 Jahren investiert das Unternehmen auf den europäischen Märkten und ist inzwischen in zwölf Ländern aktiv. Mit Hauptsitz in Prag beschäftigt P3 mehr als 190 Mitarbeiter in neun Büros in wichtigen europäischen Städten und unterstützt Kunden aus unterschiedlichsten Branchen von der Standortwahl über die Genehmigung, Beschaffung und Konstruktion der Logistikimmobilien hinaus bis zum Property Management. P3 befindet sich vollständig im Besitz von GIC (Government of Singapore Investment Corporation). 

 

]]>
Marken, Handel und Unternehmen Praxis und Technik Personalien
news-631 Wed, 06 Jan 2021 09:15:09 +0100 vomFASS gewinnt Green Franchise Award 2020 https://www.pos-kompakt.net/news/artikel/vomfass-gewinnt-green-franchise-award-2020.html Trotz einer Vielzahl coronabedingter Herausforderungen, die auch die VOM FASS AG 2020 beschäftigten, zieht das Franchiseunternehmen ein positives Fazit: Allein in Europa wurden im Jahr 2020 15 neue vomFASS-Feinkostläden eröffnet. Höhepunkt des aktuellen Geschäftsjahrs ist die Auszeichnung mit dem Green Franchise Award 2020. „Der Green Franchise Award bedeutet, dass auch nach außen hin sichtbar wird, was wir bei vomFASS täglich leben und wofür wir seit mehr als 25 Jahren stehen“, kommentiert Thomas Kiderlen, Vorstandsvorsitzender der VOM FASS AG. Das Thema Nachhaltigkeit ist durch die Möglichkeit, individuelle Mengen der Essige, Öle und Spirituosen in wiederverwendbare Gefäße direkt vom Fass abzufüllen, seit der Gründung des Unternehmens vor mehr als 25 Jahren zentraler Bestandteil des Unternehmenskonzepts.

Von Beginn an spielte der bedachtsame Umgang mit Natur und Umwelt entlang der gesamten Wertschöpfungskette eine entscheidende Rolle, angefangen bei der Herkunft der Zutaten und der Auswahl der Produzenten. vomFASS arbeitet direkt mit den Herstellern zusammen und bezieht seine Produkte nur bei Unternehmen, welche die hohen Ansprüche im Hinblick auf eine ressourcenschonende Herstellung teilen. Dabei geht das Unternehmen am Waldburger Stammsitz mit bestem Beispiel voran: Eine Erdwärme- sowie eine Photovoltaik-Anlage sorgen dafür, dass die gesamte Produktion und Verwaltung klimaneutral arbeiten.

Bewusstsein der Kunden wächst

In diesem Jahr hat das Thema auch bei den Verbrauchern noch einmal an Bedeutung gewonnen: „Wir haben den Eindruck, dass die eingetretene Entschleunigung vielen Menschen Zeit gegeben hat, ihr alltägliches Handeln zu überdenken und nachhaltiger einzukaufen“, so Kiderlen. „Gleichzeitig merken wir, dass sich mehr Menschen um ihre berufliche Zukunft Gedanken machen und sich über eine vomFASS-Partnerschaft informieren wollen.“ vomFASS ist mit mehr als 280 Geschäften in 30 Ländern vertreten, 2020 wurden 15 neue Feinkostenläden eröffnet.

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen

Als im Frühjahr auch einige der vomFASS-Geschäfte nicht öffnen durften, richteten viele Partner einen Lieferservice ein und brachten die Köstlichkeiten zu den Kunden nach Hause. Tastings, die nicht mehr in den Geschäften durchgeführt werden konnten, fanden als Online-Live-Events statt. „Damit gelang es uns, das Motto ‚Sehen-Probieren-Genießen‘ auch in diesem Jahr gänzlich am Leben zu erhalten“, so Kiderlen. „Denn Genießen ist immer erlaubt und aktuell umso wichtiger.“

Green Franchise Award

In Zukunft plant das Franchiseunternehmen das Thema Nachhaltigkeit noch weiter auszubauen. Dazu zählt unter anderem, weitere soziale Projekte zu unterstützen. Über die Fairhandelsgenossenschaft „Welt Partner“ fördert vomFASS schon seit vielen Jahren das PREDA Fairtrade Projekt und damit Kleinbauern und regionale Streuobstwiesen auf den Philippinen. „Wir sind dankbar, dass unsere Partner hier mit uns an einem Strang ziehen! Noch dankbarer sind wir dafür, dass unsere Anstrengungen seitens der Kundschaft honoriert werden.“

]]>
Marken, Handel und Unternehmen