Vom Verkaufspunkt zu Touchpoints: POS-Kompetenz im neuen Gewand

Fr, 04.05.2018 Marken, Handel und Unternehmen

Die Below-The-Line-Marketing-Agentur More Success Marketing hat umfangreiche Umstrukturierungsmaßnahmen durchgeführt und vermeldet auch Veränderungen in der Geschäftsleitung.

Der ehemalige Geschäftsführer Stefan Schäfer hat das Unternehmen verlassen. An seine Stelle tritt Torsten Oppermann, der nun zusammen mit dem Firmengründer Markus Oeller die Agenturgruppe, die jetzt unter dem Namen MSM.digital firmiert, in eine erfolgreiche Zukunft führen will.

Markus Oeller und Torsten Oppermann sind Gründer, Geschäftsführer und zu gleichen Teilen Gesellschafter der Agenturgruppe MSM.digital. Sie agieren von Lübeck und Hamburg aus. Oppermann ist seit mehr als 20 Jahren Spezialist für die Bereiche digitale Markenkommunikation, Social Media und Online-Marketing. Bis 2001 war er in verschiedenen Führungspositionen bei internationalen Unternehmen aus der Entertainment- und Spielwarenbranche tätig, mit Stationen bei so namhaften Firmen wie HASBRO, SEGA und Computec Media in Hamburg, London und San Francisco.

Oeller ist seit mehr als zehn Jahren Channel-Marketing-Experte und Spezialist für das Zusammenspiel von POS- und Digital-Marketing als Teil der Customer Journey. 2009 gründete er die MSM GmbH. Vor dem Wechsel auf die Unternehmerseite war der studierte IT-Experte und Wirtschaftsingenieur von 2003 bis 2009 bei der POS- und Experiential-Agentur Much More GmbH unter anderem für den Großkunden Microsoft tätig.

Vier Bereiche digitaler Kommunikation als Basis langfristiger Kundenbindung

MSM.digital positioniert sich als inhabergeführte Agenturgruppe für Omnichannel-Marketing, d.h. die Agenturgruppe hilft führenden Unternehmen dabei, ihre Produkte und Marken entlang aller Touchpoints der Customer Journey nahtlos zu inszenieren, bekannter zu machen und eine starke, langfristige Kundenbindung zu erzielen. Das Leistungsportfolio der Agenturgruppe umfasst die vier verschiedenen Bereiche digitale Kommunikation (MSM.digital Communications), digitale Transformation im Handel, POS- und In-Store-Marketing (MSM.digital Channel Marketing), Experiential Marketing und Retail Staffing (MSM.digital Brandmates) sowie Technologie-Entwicklung für Web, App und VR (MSM.digital Technology Systems).

Die Kompetenzen von MSM.digital liegen laut eigener Aussage in der strategischen, unitübergreifenden Kombination modernster Marketing-Instrumente, wie Reichweitenkampagnen, ECommerce-Inszenierungen und die Schaffung von Erlebniswelten am POS.

Das Ziel: Realisierung kanalübergreifender Absätze

Markus Oeller: "Mit der neuen Formation von MSM.digital bieten wir Marken die komplette Bandbreite des Omnichannel-Marketings an. Wo wir einst am Point-of-Sale Halt machten, verknüpfen wir jetzt Hersteller, Handel und Konsumenten vollumfänglich und inszenieren Produkte über alle Touchpoints der Customer Journey hinweg." Und Torsten Oppermann ergänzt: "Ich freue mich sehr auf meine Aufgaben bei MSM.digital. Wir unterstützen Marken dabei, ihre Kunden in der Customer Journey zum passenden Zeitpunkt mit relevanten Inhalten anzusprechen. Dabei setzen wir auf den strategischen Einsatz verschiedener Marketinginstrumente und die Verknüpfung digitaler Kommunikationsmaßnahmen von der Social-Media-Kommunikation über Influencer-Marketing bis hin zu Media Relations. Unser Ziel ist es immer, für Marken kanalübergreifend Aware-ness und Absatz zu stärken."

Die Agenturgruppe beschäftigt zurzeit 70 Mitarbeiter (u. a. Strategie, Konzeption, Kreation, Text, Account/Project Management, System Architects) an den Standorten Hamburg, Berlin, Lübeck, Nürnberg und Pune/Indien. Zu den Referenzkunden zählen führende Marken aus den Bereichen Technologie, Software, Entertainment und Consumer Electronics wie AEG, AVM, BANDAI NAMCO, Electrolux, Electronic Arts, Facebooks Oculus, Microsoft, Samsung und Warner Bros.