Die Topthemen dieser Ausgabe:

Retail: Profitkrise im Einzelhandel? – Verbraucher trotz Inflation kaum zu Kompromissen bereit
Unternehmen: 75 Jahre Innovation aus Tradition – Fluhr Displays feiert Jubiläum!
Shop-Konzept: Innovativste Würth-Filiale steht in Bitburg
POPAI D-A-CH Awards 2022: Preisverleihung mit neuem Konzept

Inflationszahlen auf 40-Jahres-Hoch und der nachwirkende Einfluss der Pandemie prägen das Verbraucherverhalten: 67,3 % der deutschen Konsumenten berichten von veränderten Prioritäten beim Einkauf. Für Händler und Konsumgüterhersteller wird es zunehmend wichtiger, zu verstehen, wie sich die Bedeutung von Werten wie Preis, Qualität und Nachhaltigkeit im Hinblick auf die Kaufentscheidung von Verbrauchern in diesem Kontext entwickelt. Sie müssen Wege finden, auf Veränderungen des Verbraucherverhaltens erfolgreich zu reagieren. Im April 2022 hat Alvarez & Marsal (A&M), ein weltweit führendes Beratungsunternehmen, in Zusammenarbeit mit Retail Economics, 5.250 Verbraucher in sieben Ländern befragt: In Deutschland, dem Vereinigten Königreich, Spanien, Italien, Frankreich, der Schweiz und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Die Studie untersucht den Einfluss der jüngsten wirtschaftlichen Entwicklung auf fünf Kriterien, die die Kaufentscheidung von Verbrauchern im Wesentlichen prägen: Preis, Qualität, Komfort, das Einkaufserlebnis und Nachhaltigkeit (ESG).

Fluhr Displays wird 75! Das familiengeführte Traditionsunternehmen in dritter Generation blickt zurück auf eine erfolgreiche Firmenhistorie in der Herstellung von innovativen Point of Sale Lösungen und Display Aufstellern. Vom Ein-Mann-Betrieb, der Lampenschirme aus Metall anfertigte, zum Mittelstands-unternehmen mit regionaler Verantwortung: Bereits seit 1947 versorgt Fluhr Displays führende Einzelhändler im deutschsprachigen Raum mit innovativen und ausgefallenen Lösungen für den Warenverkauf am Point of Sale. Dank ständiger Marktbeobachtung und engem Kundenkontakt konnte Fluhr sich als führender innovativer Display Hersteller in Deutschland und attraktiver Arbeitgeber in der Region etablieren.

Mit seinen Würth24-Niederlassungen bietet die Adolf Würth GmbH & Co. KG ihren Kunden bereits seit längerem deutschlandweit einen 24/7-Service. Das erfolgreiche Konzept hat der Experte für Montage- und Befestigungstechnik nun gemeinsam mit seinen Technologie- und Designpartnern Wanzl und KNAPP noch einmal optimiert. In der Würth24-Filiale in Bitburg (Rheinland-Pfalz) wurde ein Ausgabeautomat für Verbindungselemente integriert. Rund 500 Quadratmeter ist die Verkaufsfläche der Würth24-Niederlassung in Bitburg groß. Hier können Kunden rund um die Uhr aus über 5.000 Produkten wählen, von Befestigungsmaterialien über Hand- und Elektrowerkzeugen bis hin zu Schmierstoffen, Schleifmitteln und persönlicher Schutzausrüstung. Für noch mehr Service und eine erhöhte Flächeneffizienz setzt Würth in Bitburg zusätzlich auf einen gemeinsam von Wanzl und KNAPP entwickelten Ausgabeautomat.

Bedingt durch die Corona Pandemie wurde 2022 wieder an das erfolgreiche, digitale Konzept aus 2021 angeknüpft und geplant. Die Einreichungen der 12. Ausgabe des POPAI D-A-CH Awards und die Ausstellung auf der EuroCIS in Düsseldorf erfolgten virtuell. Die Preisverleihung konnte dieses Jahr dann wieder physisch durchzuführen werden. In diesem Jahr standen wieder 15 Kategorien für den Award zur Wahl, die das gesamte Spektrum der Aktivitäten am Point of Sale abbilden. Am 16. März trafen sich die 20 unabhängigen Juror:innen aus Marke, Handel, Design und Wissenschaft, um in einer Videokonferenz aus den knapp 40 Einreichungen die 32 Gewinner:innen auszuwählen. Die aktuelle Situation erlaubte es, die Preisverleihung wieder physisch durchzuführen und aus der POPAI D-A-CH Awards Gala wurde die POPAI D-A-CH Awards Party mit einem neuen Konzept.